Google stuft dmoz zurück

Das Open Directory Project (ODP), auch bekannt als dmoz, ist nach eigener Meinung das größte von Menschen erstellte Webverzeichnis im Internet. Das war wohl auch der Grund, warum Websites, die dort verzeichnet waren, lange Zeit einen gewissen Bonus bei Google hatten und im Ranking weiter vorne platziert wurden. In der Google Webmaster-Zentrale wurde heute ein Blogeintrag veröffentlicht, in dem Matt Cutts auf die Frage Braucht man heute noch einen DMOZ-Eintrag? eingeht. Google stuft dmoz zurück weiterlesen

WordCamp 2011

Gestern fand in Köln das WordCamp 2011 statt, eine Konferenz, bei der Seminare (sogenannte Sessions) zum Thema WordPress und Bloggen abgehalten wurden. Die Teilnahme kostete 10 Euro und war auf 250 Personen beschränkt. Zeitweise fanden 5 Sessions gleichzeitig statt, so dass die Auswahl an Themen für jeden etwas bot. Ich habe mich dabei hauptsächlich auf die Themen “Suchmaschinenoptimierung” und “Geld verdienen” konzentriert und berichte in diesem Artikel über alles Wissenswerte der von mir besuchten Sessions. WordCamp 2011 weiterlesen

Kann denn SEO Sünde sein?

Wer einen Blog betreibt, verfolgt natürlich auch bestimmte Ziele damit. Der eine sucht den Gedankenaustausch mit Gleichgesinnten, der andere möchte auf Missstände hinweisen oder Hilfe bei Problemen anbieten. Manche Blogger wollen auch einfach nur Geld mit ihrem Blog verdienen. Aber ein Ziel dürften alle Blogger gemeinsam haben: Sie möchten mit ihren Artikeln möglichst viele Leute erreichen. Das ist ja auch logisch, denn wer kein Interesse daran hat, dass seine Texte gelesen werden, braucht sie ja auch nicht im Internet zu veröffentlichen.

Aber wie zieht man möglichst viele Leser an? Darf man um erfolgreich zu sein, auch auf Suchmaschinenoptimierung zurück greifen? Oder gefährdet man dadurch seinen guten Ruf als seriöser Blogger? Diese Frage stellt Martin Mißfeld beim heutigen Webmaster-Friday. Kann denn SEO Sünde sein? weiterlesen

Google Places optimieren

Die gelben Seiten, das nach Branchen sortierte Telefonverzeichnis, kennt in Deutschland natürlich jeder. Nicht ganz so bekannt ist, dass auch Google unter dem Namen Google Places ein Branchenverzeichnis zur Verfügung stellt. Die Eintragung ist kostenlos und daher jedem Gewerbetreibenden zu empfehlen. Wie ihr eure Eintragung bei Google Places so optimieren könnt, dass ihr bei der Suche nach eurer Branche und eurer Stadt weit vorne landet, erkläre ich in diesem Artikel. Google Places optimieren weiterlesen

Long Tail optimieren

Viele Webmaster, die anfangen, sich mit der Suchmaschinenoptimierung ihrer Websites zu beschäftigen, machen häufig den Fehler, dass sie versuchen auf einzelne Keywords zu optimieren. Wenn es sich dabei nicht um ein sehr ausgefallenes Keyword handelt, kann es mehrere Monate oder gar Jahre dauern, bis sich die Erfolge einstellen und die Website auf den vorderen Rängen bei Google platziert wird. Sehr viel einfacher ist es dagegen den sogenannten Long Tail zu optimieren. Long Tail optimieren weiterlesen

Mit einer robots.txt Google steuern

Welcher Webmaster träumt nicht manchmal davon, dass Google ihm seine Wünsche erfüllt? Nun, dieser Traum kann zumindest teilweise in Erfüllung gehen. Nämlich mit Hilfe einer robots.txt.

Eine robots.txt ist eine Textdatei, in der Anweisungen für Google und andere Suchmaschinen stehen. Leider halten sich nicht alle Suchmaschinen an diese Vorgaben, aber zumindest die wichtigsten wie Google, Yahoo, Bing & Co. folgen den vom Webmaster vorgegebenen Anweisungen. Mit einer robots.txt Google steuern weiterlesen

WordPress auf dofollow umstellen

In den ersten beiden Artikeln zum Thema nofollow, Durch nofollow versickert Linkjuice und Sinn und Unsinn von nofollow, habe ich erklärt, welche Nachteile nofollow hat und dass auch bei Blogs die Verwendung keinen Sinn macht. WordPress ist ja standardmäßig so eingestellt, dass alle Blogkommentare automatisch mit nofollow ausgezeichnet werden. Leider gibt es auch im Backend keine Option, dies Voreinstellung mit einem einfachen Mausklick zu ändern. Deshalb stelle ich euch in diesem Artikel nun mehrere Methoden vor, mit denen ihr WordPress auf dofollow umstellen könnt. WordPress auf dofollow umstellen weiterlesen

Sinn und Unsinn von nofollow

Im ersten Artikel zum Thema nofollow, Durch nofollow versickert Linkjuice, habe ich ja gestern geschrieben, warum nofollow bei internen Links nicht nur keinen Sinn macht, sondern einer Website sogar schadet. Im heutigen Artikel geht es darum, wann der Einsatz von nofollow sinnvoll ist und wann nicht. Sinn und Unsinn von nofollow weiterlesen

Durch nofollow versickert Linkjuice

Viele Webmaster zeichnen auf ihren Websites interne Links mit nofollow aus, weil sie sich davon eine Stärkung der nicht damit ausgezeichneten Seiten erhoffen. Früher war das auch der Fall gewesen, aber im letzten Jahr hat Google die Regeln bezüglich nofollow geändert. Durch nofollow versickert Linkjuice weiterlesen

Google Webmaster-Tools – Teil 4: Google Labs

Im letzten Teil der Artikelreihe über die Google Webmaster-Tools geht es heute ins Labor. Genauer gesagt ins Google-Labor. Unter dem Menüpunkt Google Labs stellt Google nämlich Tools bereit, die noch in der Entwicklung sind und noch nicht komplett ausgetestet wurden. Trotzdem kann man diese natürlich verwenden, denn Google wird nicht seinen guten Ruf riskieren, indem es unausgereifte Tools zur Verfügung stellt. Folgende Funktionen stehen zur Zeit in den Google Labs zur Verfügung:

– Abruf wie durch Googlebot
– Sidewiki
– Website-Leistung
– Video Sitemaps Google Webmaster-Tools – Teil 4: Google Labs weiterlesen