Dateigröße verkleinern

Webseiten beschleunigen Teil 1 – Dateigröße von Grafiken verkleinern

Eine Webseite ohne Grafiken ist in den meisten Fällen dröge und langweilig. Deshalb gibt es nur noch wenige Seiten, die keine Bilder verwenden. Die meisten Grafiken haben allerdings eine recht hohe Dateigröße und bremsen dadurch den Seitenaufbau. Hier stelle ich euch ein kleines Freeware-Tool vor, mit dem ihr die Dateigröße eurer Grafiken verkleinern könnt und damit den Seitenaufbau eurer Website beschleunigt.

PNG-Grafiken verkleinern

OptiPNG verkleinert PNG-Grafiken und andere Rastergrafikformate (z. B. gif und bmp). Allerdings gibt es, im Gegensatz zu den meisten anderen Grafikkompressionsprogrammen, keine Qualitätseinbußen. Es gehen nämlich keine Bildinformationen verloren. OptiPNG schafft dies u.a. durch eine Optimierung der Kompression, der Farbpalette und der Bittiefe.

Dass keine Unterschiede festzustellen sind, könnt ihr an der Headergrafik meiner Rätsel-Website sehen, die ich mit OptiPNG bearbeitet und damit um ca. 10 % verkleinert habe.

Original-Grafik

Dateigröße von Grafiken verkleinern

Mit optiPNG verkleinerte Grafik

Dateigröße von Grafiken verkleinern

Normalerweise wird OptiPNG nur über die Konsole bedient, es gibt allerdings auch ein Tool namens OptiPNG-UI, das eine Benutzeroberfläche dafür bereitstellt (Update: die italienische Webseite ist leider zwischenzeitlich offline). Wer damit arbeiten will und nicht des Italienischen mächtig ist, sollte zuerst die Sprache auf Englisch umstellen. Dazu klickt man rechts oben auf den blauen Pfeil und wählt dann in der folgenden Ansicht die britische Flagge aus.

Getestet habe ich OptiPNG-UI mit einem Verzeichnis, das etwa 100 Gif-Grafiken enthielt, die ich in PNG-Grafiken umwandelte. Die Optimierung dieser Grafiken mit der Optimierungsstufe 9 dauerte etwa 10 Minuten und reduzierte die Dateigröße um durchschnittlich 10 %. Allerdings wurden nicht alle Grafiken konvertiert. 10 Grafiken wurden ohne Angabe von Gründen nicht umgewandelt. Auch die aktivierte Report-Funktion lieferte dafür keine Erklärung.

Auch wenn es auf einer Webseite keine Bilder gibt, kann sich der Einsatz von OptiPNG lohnen. Wer seine Headergrafik nämlich damit bearbeitet, hat den Vorteil, dass sich diese Verkleinerung auf allen Seiten seiner Website bemerkbar macht.

OptiPNG ist übrigens auch in Page Speed integriert. Wer dieses Firefox-Addon installiert hat und nur bei einzelnen Grafiken die Dateigröße verkleinern will, kann sich die zusätzliche Installation des Original-Tools sparen.

Artikelreihe Webseiten beschleunigen:

2. Expires-Header verwenden

3. Parallele Downloads

4. Die gzip-Compression

5. Code optimieren

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

6 thoughts on “Webseiten beschleunigen Teil 1 – Dateigröße von Grafiken verkleinern”

  1. Kleiner Tipp von mir: für diejenigen die eh den IrfanView installiert haben, kann man auch damit wunderbar mit dem entsprechendem Plugin pngs verkleinern – meiner Meinung nach auch mit einem sehr guten Ergebnis.

    LG Sylvi

  2. Da kann ich auch noch was beitragen: WordPress komprimiert von Haus aus die Bilder nicht optimal. Mit dem Plugin Image Size Optimizer kann man die Bildqualität von 90 auf zB 70 setzen. Das spart enorm viel, und man hat keine Arbeit mit den Bildern, da WordPress das automatisch erledigt.

  3. Super Blog! Lese mich schon seit Stunden hier durch…

    Wie ich eben durch Ausprobieren herausfand, gibt es bei OptiPNG die (undokumentierte) Möglichkeit, Wildcards (*.png) zu verwenden. Nur so als Ergänzung. Das scheint allerdings nicht bei Pfadangaben mit Leerzeichen zu funktionieren.

    Da sich die Bilder meist eh nur in einem bis nur wenigen Ordnern befinden, braucht man somit keine GUI.

  4. Muss meinem Vorredner zustimmen: Echt super Blog!

    Zu den PNG muss ich sagen, dass mit OptiPNG nur teilweise gefällt. Hat Google denn schon Weppy (WepP) aufgegeben? Sollte eigentlich eine höhere Komprimierungsrate (verlustfrei) besitzen.

    Warum es nicht gefällt? Weil ein 128er Gif trotzdem schlanker ist. (beispiel 2 Dateien: 263 Bytes (Gif zu 319 Bytes OptiPNG )

    Ein wirklicher Vorteil wird es erst wenn die Grafiken größer werden. D.h. Sprites nutzen und dann OPTI PNG oder gleich einen riesen Header umwandeln.

  5. Hallo,

    nachdem ich den Google Speedtest durchgeführt habe, hatte ich keine Ahnung wo ich anfangen sollte. Dank den Anleitungen habe ich alle Bilder verkleinert und die Speicherzeiten vom Cache richtig eingestellt.

    VIELEN DANK !!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.