Webmaster-Tools Diagnose

Google Webmaster-Tools – Teil 3: Diagnose

Nachdem es im zweiten Teil der Artikelreihe zu den Google Webmaster-Tools um den Menüpunkt Ihre Website im Web ging, ist der heutige Artikel der Diagnose gewidmet. So lautet nämlich der dritte Menüpunkt, unter dem man folgende Funktionen findet:

– Malware
– Crawling-Fehler
– Crawling-Statistiken
– HTML-Vorschläge

Malware

Wer hier den Eintrag “Google hat keine Malware auf dieser Website gefunden” sieht, der hat alles richtig gemacht. Falls aber ein Warnhinweis erscheint, der einem mitteilt, dass auf der eigenen Website Malware existiert, sollte man diese schnellstens entfernen und bei Google eine Überprüfung beantragen. Innerhalb von 48 Stunden dürfte der Hinweis dann wieder aus den Google Webmaster-Tools verschwinden. Der Grund warum man sich nicht allzuviel Zeit mit der Entfernung lassen sollte, liegt vor allem darin, dass bei Malware-verseuchten Websites in den Google-Suchergebnissen “Diese Website kann Ihren Computer beschädigen” angezeigt wird. Eine Website mit diesem Vermerk wird natürlich niemand mehr besuchen.

Crawling-Fehler

Hier werden Fehler angezeigt, die Google beim Crawlen der Website anzeigt. Allerdings müssen die angezeigten Webseiten nicht immer fehlerhaft sein. Es werden nämlich auch Webseiten aufgeführt, die völlig in Ordnung sind, aber per robots.txt für den Google-Zugriff gesperrt wurden. Auch fehlerhafte Sitemapeinträge werden angezeigt. Besonders interessant sind aber die Fehlermeldungen “HTTP-Fehler” und “Nicht gefunden”. Die deuten nämlich darauf hin, dass eine Webseite gesperrt bzw. nicht vorhanden ist. Allerdings kann man diese Fehler nicht immer selbst beheben. Wenn man vor längerer Zeit z. B. in einem Forum einen Beitrag geschrieben hat und dort auf eine Seite verlinkt hat, die heute nicht mehr unter der angegebenen Adresse existiert, kann man dies selbst nicht mehr korrigieren. Dann sollte man den Forenadmin bitten, den Link zu löschen bzw. auf die neue Adresse zu ändern.

Crawling-Statistiken

Eine reine Informationsseite sind die Crawling-Statistiken. Dort werden die Aktivitäten des Googlebots innerhalb der letzten 90 Tagen angezeigt. Dass die Werte für die pro Tag gecrawlten Seiten, die pro Tag heruntergeladenen Kilobytes und die Dauer des Herunterladens einer Seite stark schwanken, ist völlig normal. Wenn aber über einen längeren Zeitraum nur sehr wenige Seiten durchsucht werden, sollte man z. B. mal untersuchen, ob die Einstellungen in der robots.txt richtig sind. Zu viele gesperrte Seiten könnten unter Umständen eine Erklärung für das Desinteresse des Google-Bots sein.

HTML-Vorschläge

Wie bei der Malware ist es auch hier am besten, wenn Google keine Probleme feststellen kann. Mögliche Fehler könnten hier sein, dass der Title-Tag oder die Description nicht vorhanden sind, zu kurz bzw. zu lang sind oder der gleiche Text für mehrere Seiten vergeben wurde.

So, das war es schon wieder für heute. Morgen gibt es den letzten Teil der Artikelreihe zu den Google Webmaster-Tools und da geht es um die Google Labs.

Artikelreihe Google Webmaster-Tools:

Teil 1: Website-Konfiguration

Teil 2: Ihre Website im Web

Teil 4: Google Labs

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

3 thoughts on “Google Webmaster-Tools – Teil 3: Diagnose”

  1. Also wenn man seine Webseite Seo-mäßig optimieren will, ist das das Google-Webmaster-Tool eigenlich pflicht
    Wir haben unsere Webseite optimiert und können einen stetigen Aufwärtstrend im
    Google-Webmaster-Tool beobachten! Probleme gibt es nur mit den Session-ID`s, die der Spider immer versucht zu indexieren 🙁
    Erstmal SEO, dann kommt das Design, da müssen wir noch einiges tun…..

  2. Hallo,

    also bei mir in der Menüleiste des Webmaster Tools ist gar kein Menüpunkt “Diagnose”. Was muss ich tun, damit die dort erscheint oder was habe ich falsch gemacht?

    Ich sehe lediglich:
    – Startseite
    – Alle Nachrichten
    – Google Labs
    – Einstellungen
    – Andere Ressourcen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.