10 tolle Onlinetools

10 tolle Online-Tools

Kostenlose Online-Tools lautet das aktuelle Thema des Webmaster-Fridays. Deshalb habe ich meine Bookmarks durchsucht und stelle euch 10 Online-Tools vor, die ich selbst mehr oder weniger regelmäßig nutze.

Colorschemer

Wenn ihr, wie ich, das Problem habt, dass ihr kein gutes Gespür für Farben habt, dann solltet ihr euch mal den Colorschemer ansehen. Wenn ihr dort eine Farbe angebt, bekommt ihr 16 Farben angezeigt, die zu eurer vorgeschlagenen Farbe passen.

Backlinkchecker

Mit einem Backlinkchecker könnt ihr herausfinden, welche Backlinks eine Website hat. Mein bevorzugtes Onlinetool in diesem Bereich ist der X4d-Backlinkchecker. Dieser zeigt euch nicht nur die Backlinks an, sondern auch den PR der jeweiligen Seite und ob der Link nofollow ist oder nicht. Außerdem erfolgt noch eine Qualitätsbewertung der Links.

Logo-Designer

Photoshop-Profis werden natürlich darüber lächeln, aber wenn ihr künstlerisch nicht so begabt seid, dann könnte euch Cooltext vielleicht weiterhelfen. Damit könnt ihr nämlich mit wenigen Klicks ein eigenes Logo erstellen. Und das in 92 verschiedenen Styles.

Browser-Tests

Mit Browsershots könnt ihr Screenshots eurer Website unter verschiedenen Browsern, Auflösungen und Betriebssystemen anfordern und damit überprüfen, ob eure Seite überall gleich angezeigt wird. Ein ähnliches Tool ist Viewlike. Das zeigt euch an, wie eure Website unter verschiedenen Auflösungen aussieht. Der Vorteil gegenüber Browsershots ist, dass ihr damit auch sehen könnt, wie eure Website auf einem iPhone oder einer Nintendo Wii angezeigt wird.

10 nützliche Onlinetools

Schlagwort-O-Mat

Der Schlagwort-O-Mat von Max R. P. Grossmann zeigt die aktuell am häufigsten genannten Wörter von verschiedenen News-Portalen an. Das ist z. B. ganz praktisch, wenn ihr Blogbeiträge über aktuelle Themen schreiben wollt.

Keyword-Analyse

Mit Abakus-Topword könnt ihr die Keywords eurer Website analysieren und damit herausfinden, welche Wörter wie oft auf eurer Website vorkommen.

Ladezeit messen

Die Pingdom-Tools messen die Ladezeit eurer Website. Die Anzeige erfolgt in einer Art Wasserfall-Grafik. Damit könnt ihr sehen, wann welcher Aufruf erfolgt und so den Seitenaufbau eurer Website optimieren.

Iconfinder

Mit dem Iconfinder könnt ihr nach Icons suchen. Das Besondere an diesem Tool ist, dass die Icons nach Begriffen geordnet sind. Wenn ihr z. B. in die Suchmaske „RSS“ eingebt, dann werden alle RSS-Feed-Icons angezeigt. Außerdem könnt ihr die Suche auch noch danach einschränken, ob die Verwendung der Icons für kommerzielle Zwecke erlaubt ist oder nicht. Zur Zeit gibt es über 160.000 Icons. Die Auswahl ist also riesig.

HTML-Sitemap aufpeppen

Die meisten HTML-Sitemaps sehen optisch eher langweilig aus. Mit Slickmap CSS könnt ihr eure Sitemap grafisch etwas aufpeppen. Für größere Websites ist das Tool aber weniger geeignet, da die bunten Buttons doch sehr viel Platz brauchen.

Font-Tester

Mit dem Type-Tester könnt ihr euch Texte in 3 verschiedenen Schriften gleichzeitig anzeigen lassen und diese somit vergleichen. Für jede Schrift gibt es diverse Einstellungen wie Schriftart, Größe, Abstand, Ausrichtung usw.

Eure Online-Tools

Hat euch meine Auswahl gefallen? Welche Online-Tools verwendet ihr? Schreibt doch etwas dazu und stellt die von euch genutzten Online-Tools in den Kommentaren vor.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

24 Gedanken zu „10 tolle Online-Tools“

  1. Das ist wirklich mal ein gutes Thema für den Webmaster Friday.

    Manche der von dir genannten Tools kannte ich nicht, sind ja ganz interessante dabei.

  2. Eine sehr schöne Zusammenstellung, die Du da genannt hast.
    Weitere gute kostenlose Tools sind auch:

    http://gtmetrix.com/

    Mit diesem Tool wird auch die Performance überprüft und man bekommt auch noch Verbesserungsvorschläge.
    Manko – KeepAlive nimmt hier einen sehr großen Stellenwert bei der Berechnung ein. Wir aber aus Sicherheitsgründen bei vielen Hostern nicht aktiviert.

    http://www.seokicks.de/

    Relativ neues Backlinktool mit eigener Datenbank, das
    im Zeitraum von etwa 2 Wochen die Daten aktualisiert.
    PR wird nicht angezeigt, aber der Wert der Backlinkseite wird als „DomainRank“ ausgewiesen.
    Ebenso, ob der Link „nofollow“ ist.

    Gruß
    hansen

  3. Als Ergänzung zu Viewlike.us kann ich auch Screenfly empfehlen. Hiermit lassen sich auch diverse Auflösungen einstellen und testen.

    Ach und um freiverwendbare Icons (Public Domain) zu finden, nutze ich neben Iconfinder auch gerne Open lipart Library.

  4. Im Internet finde ich immer wieder gute und zudem kostenlose Tools. Viele kostenpflichtige Tools haben auch irgendwo eine kostenlose Alternative. Gerade für den privaten Gebrauch, finde ich die Tools einfach klasse und man muss nicht direkt viel Geld ausgeben.

  5. Ich nutze du kostenlosen Tools auch fast nur privat. Will man professionelle Tools fürs Business oder die Arbeit, muss man meistens auch ein paar Euro investieren, wenn man nicht noch Wasserzeichen oder Werbung im Weg haben möchte.

  6. Das eine oder andere Tool kannte ich schon, aber es war auch etwas neues dabei. Den Logomaker war mir noch Fremd. Muss ihc mal versuchen. Im Bereich Backlinks gibt es noch einige mehr zu finden, aber den wo du genannt hast ist einer der besten.

  7. Noch ein Tipp zum Thema Backlink: Ob ein Link ein NoFollow oder ein DoFollow ist, kann man sehr leicht auch mit dem „NoDoFollow“ Firefox Plugin herausfinden 😉

  8. Ein paar Neuerungen konnte ich aus deinem Post entnehmen, vielen Dank dafür.

    Jetzt geht an es an den besten Part, nach dem Lesen kommt das Spielen(Testen)

    Grüße

  9. Nette Liste an Tools.
    Du könntest evtl. auch noch Searchmetrics Essentials reinnehmen. Die Basisdaten des Tools sind nach einer kurzen Anmeldung kostenlos verfügbar. Ich nutze das immer, um evtl. Linkquellen zu bewerten.

  10. Stimmt, die Essentials sollten dabei sein. Allerdings ist fraglich wie lange die noch so kostenlos nutzbar sind. Ich finde auch Zeichenzähler relativ wichtig. Für Metas und Texte eigentlich nötig. Auch Traffic-Visualisierung a la Crazyegg ist äußerst nützlich.

  11. Dieser Colorschemer ist echt ein super Tool, kannte das noch nicht. Da ich recht viel im Design unterwegs bin benutzt ich Farbenkombinationen täglich. Hatte einen Tool, da wurden aber nur 3 passende Farben angezeigt, aber diese 16 sind einfach der Hammer.

  12. Vielen Dank für die gute Zusammenfassung!
    Besonder der Colorschemer ist für mich sehr hilfreich weil ich genau wie du meine Probleme mit dem Farben habe. 🙂
    Und noch ein TIPP von mir auf http://kuler.adobe.com gibt es auch ein nettes Tool um Farben zu finden die gut zu einander passen!
    Nochmals vielen Dank fürs Posten!
    Viele Grüße
    Konstantin

  13. Klasse Sammlung! X4D nutze ich auch, aber da fiel mir auf, daß das Programm viele Links zählt, die nicht mehr existieren oder womöglich noch doppel.

  14. Man kann auch sehr viele Funktionen von Google als Tool nutzen. zum einen natürlich Analytics und Keyword Tool, aber auch die Instant Funktion kann man sehr gut nutzen, um Keywords zu finden.

  15. Danke für die gute Sammlung, es sind zwar viele Tools dabei, die ich schon nutze, aber auch ein paar die ich noch nicht kannte und nun mal ausprobieren werde.

  16. Hallo,
    Sehr tolle Liste mit vielen relevanten Tools. Google hat auch viele Tools, die z.B. für die Keyword-Analyse verwendet werden kann. Auf unserer Webseite riverseo.de unter „Tools“ gibt es auch eine Liste von sehr nützlichen Tools, die auch die Arbeit mit SEO erleichtern können. Insbesondere Title Tag Optimizer ist, unserer Meinung nach, ein sehr hilfreiches Tool für die Suchmaschinenoptimierung und die Erhöhung der Klickrate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *