Tolle Tipps für den Firefox-Browser

10 tolle Tipps für Firefox

Nach verschiedenen Statistiken ist Firefox der meistgenutzte Browser in Deutschland. Ich selbst nutze ihn bereits seit Version 0.8, die 2004 veröffentlicht wurde. Im Laufe der Zeit habe ich natürlich einige Tipps für Firefox gesammelt. Die 10 besten davon habe ich in diesem Artikel zusammengefasst, darunter auch einige, die ihr sonst nirgendwo im Internet findet werdet.

1. Profilordner von Firefox aufrufen

Für manche Änderungen in Firefox braucht ihr Zugriff auf den jeweiligen Profil-Ordner. Doch je nachdem, welches Betriebssystem ihr habt, unterscheidet sich der Speicherort eures Profils. Jetzt könnt ihr natürlich mit Google nach dem Speicherort für das eigene Betriebssystem suchen und findet sicher auch eine Menge passender Treffer. Doch es gibt eine viel einfachere Möglichkeit, direkten Zugriff auf euren Profilordner zu erhalten. Ihr braucht nur im Hilfe-Menü den Menüpunkt “Informationen zur Fehlerbehebung” anzuwählen und dort unter “Allgemeine Informationen” den Button “Beinhaltenden Ordner anzeigen” anzuklicken. Schon seid ihr ohne lange Sucherei direkt in eurem Profilordner.

Quelle: Mozilla

2. Mehrere Lesezeichen ändern

Manchmal kann es vorkommen, dass ihr in Firefox mehrere Lesezeichen auf einmal ändern möchtet. Ich habe im letzten Jahr einen Adventskalender erstellt, bei dem in der URL die Jahreszahl 2010 vorkam. Für jeden Tag gab es eine extra Seite, die ich mir auch als Lesezeichen im Firefox angelegt habe. Um mir Arbeit zu sparen, habe ich die Seiten aus 2010 als Vorlage für dieses Jahr verwendet. Jetzt stand ich aber noch vor dem Problem, bei insgesamt 27 Lesezeichen die Zahl 2010 aus der URL auf 2011 zu ändern.

Die offensichtliche Lösung dafür wäre, die Datei, in der Firefox die Lesezeichen speichert, aufzurufen und mittels Suchen und Ersetzen die Zahl zu ändern. Leider funktioniert das so aber nicht, da Firefox die Lesezeichen in der Datei “places.sqlite” speichert, die teilweise maschinenlesbaren Code enthält. Daran solltet ihr auch lieber nichts ändern.

Es gibt aber eine einfache Möglichkeit, wie ihr die Lesezeichenverwaltung von Firefox austricksen könnt. Firefox speichert nämlich die Lesezeichendateien der letzten 10 Tage ab und das nicht als maschinenlesbaren Code, sondern im Textformat. Nachdem ihr Firefox geschlossen habt, öffnet ihr in eurem Profil den Ordner “bookmarkbackups” und dort das neueste Backup. Nachdem ihr z. B. mit Notepad++ mittels “Suchen und Ersetzen” eure Änderungen vorgenommen hat, speichert ihr die Datei ab und startet Firefox neu.

Im Firefox wählt ihr dann im Lesezeichen-Menü den Menüpunkt “Alle Lesezeichen anzeigen”. Dort klickt ihr auf “Importieren & Sichern”, dann auf “Wiederherstellen” und wählt anschließend den Speicherstand, den ihr geändert habt. Mit dieser Methode könnt ihr beliebig viele Lesezeichen auf einen Schlag ändern.

10 Tipps für Firefox

3. Favicons aktualisieren

Favicons sind die kleinen Grafiken, die in Firefox links neben der Adresszeile angezeigt werden. Um diese richtig einzubinden, reicht es eigentlich aus, eine Grafik mit dem Namen favicon.ico in das Hauptverzeichnis eures Webspaces zu kopieren. Alternativ könnt ihr auch folgende Zeile in den Header eurer Webseite aufnehmen:

<link rel="shortcut icon" href="http://www.example.com/favicon.ico" />

Wenn ihr jetzt ein Favicon durch ein anderes ersetzt, tut sich Firefox mit dem Aktualisieren oftmals sehr schwer. Eigentlich müsste es ja reichen, die Seite mit Hilfe der Tastenkombination “STRG” + “F5” neu aufzurufen. Doch das funktioniert nur in den seltensten Fällen. Eine weitere Möglichkeit ist im Menü “Extras” den Menüpunkt “Neueste Chronik löschen” aufzurufen. Doch auch das hilft nicht immer. Auch nach einem Neustart des Browsers zeigt Firefox oftmals weiterhin hartnäckig die alte Version des Favicons an.

Die einzige sichere Methode ist, dass ihr euch das Add-on Bookmark Favicon Changer installiert. Mit dessen Hilfe könnt ihr einem Lesezeichen ein beliebiges Favicon zuweisen. Dazu geht ihr mit der Maus auf das gewünschte Lesezeichen und wählt mit der rechten Maustaste den Menüpunkt “Favicon ändern”. Dann könnt ihr dem Lesezeichen eine beliebige Grafik, die auf eurer Festplatte liegt, zuweisen.

4. Blinkender Cursor in Firefox

Nach dem Update von Firefox 5 auf Firefox 6 hatte ich plötzlich das Problem, dass auf jeder Webseite mitten im Text ein blinkender Cursor auftauchte. Mit der Zeit wurde das ziemlich nervig und ich habe nach einer Lösung für dieses Problem gesucht. Nach langem Suchen habe ich dann herausgefunden, wie ich diesen blinkenden Cursor wieder entfernen kann.

Der blinkende Cursor ist nichts anderes als eine Eingabehilfe, die z. B. von Screenreadern genutzt wird. Ausschalten lässt sich diese Funktion ganz einfach mit F7 oder indem ihr im Extras-Menü unter “Einstellungen/Erweitert/Allgemein/Markieren von Text mit der Maus zulassen” den Haken entfernt.

5. Backup des Firefox-Profils

So mancher von euch denkt vielleicht, bei einem Browser wäre ein Backup nicht so wichtig. Doch spätestens dann, wenn alle eure Lesezeichen oder gespeicherte Passwörter weg sind, seid ihr da wahrscheinlich anderer Meinung 😉 Zumal ein Backup mit Firefox ganz einfach ist.

Ihr braucht dafür nur das Tool MozBackup zu installieren. Damit könnt ihr jedes Profil einzeln sichern. Für die deutsche Version braucht ihr noch eine extra Sprachdatei, mit der ihr die standardmäßige vorhandene “Default.lng” im Sprachverzeichnis überschreibt.

MozBackup könnt ihr übrigens auch zur Sicherung eures Thunderbird-Profiles verwenden.

6. Add-ons kompatibel machen

Bei jeder neuen Firefox-Version gibt es das Problem, dass einige der installierten Add-ons nicht mehr funktionieren. Grund dafür ist ein Kompatibilitäts-Check den Firefox vornimmt. Viele Add-ons geben die höchstmögliche Firefox-Version an, unter der sie funktionieren. Wenn ein Add-on jetzt als maximale Version Firefox 6 angibt, aber bereits Firefox 7 installiert ist, geht Firefox davon aus, dass das Add-on mit der neuesten Version nicht mehr funktioniert. Oftmals funktioniert das Add-on aber auch in einer neueren als der angegebenen max. Version einwandfrei.

Wenn ihr eure bisherigen Add-ons weiterhin nutzen wollt, solltet ihr euch die Nightly-Tester-Tools installieren. Diese schalten automatisch den Kompabilitätscheck ab, so dass ihr eure bisherigen Add-ons weiterhin verwenden könnt. Falls es zu Problemen mit den Add-ons kommt, könnt ihr diese im Add-on-Manager wie gewohnt einzeln deaktivieren.

Wer nur für diesen Zweck nicht ein extra Add-on installieren möchte, kann den Kompatibilitätscheck auch manuell deaktivieren.

10 tolle Tipps für Firefox

7. Standard-Suffix ändern

Der Mensch ist von Natur aus faul. Im verstärkten Maße trifft das natürlich auf Computer-User zu, die ständig nach Möglichkeiten suchen, sich die Arbeit so weit wie möglich zu erleichtern. Einiges an Tipparbeit könnt ihr euch z. B. sparen, wenn ihr den Standard-Suffix ändert. Wenn ihr eine Internetseite von Hand aufrufen wollt, gebt ihr normalerweise “www.test.de” in die Adressleiste von Firefox ein. Gebt ihr allerdings nur “test” ein, hängt Firefox ein “.com” an und startet automatisch die Google-Suche. Diese Voreinstellung könnt ihr wie folgt ändern:

  • In der Firefox-Adressleiste “about:config” eintippen
  • Versprechen, vorsichtig zu sein
  • Im Filter “browser.fixup” eintippen
  • Doppelklick auf die Einstellung “browser.fixup.alternate.suffix”
  • Den Eintrag “.com” auf “.de” ändern

Wenn ihr nach dieser Änderung “test” in die Adressleiste eingebt und STRG + Enter drückt, landet ihr automatisch auf der Seite “www.test.de”.

8. Schließen-Button entfernen

Den Schließen-Button (das kleine x), der standardmäßig in allen Tabs angezeigt wird, benutze ich eigentlich nie, da ich ein Tab mit einem Klick der mittleren Maustaste schließe. Wenn ihr es genauso macht, könnt ihr den überflüssigen Schließen-Button wie folgt entfernen:

  • In der Firefox-Adressleiste “about:config” eintippen
  • Versprechen, vorsichtig zu sein
  • Im Filter “browser.tabs” eintippen
  • Doppelklick auf die Einstellung “browser.tabs.closeButtons”
  • Den Eintrag “1” auf “2” ändern

9. Komplette Adresse in Firefox 7 anzeigen

Ab Version 7 zeigt Firefox nicht mehr die komplette Adresse in der Adressleiste an, das “http://” wird einfach weg gelassen. Wenn ihr wieder die komplette Adresse sehen wollt, müsst ihr wie folgt vorgehen:

  • In der Firefox-Adressleiste “about:config” eintippen
  • Versprechen, vorsichtig zu sein
  • Im Filter “browser.urlbar” eintippen
  • Doppelklick auf die Einstellung “browser.urlbar.trimURLs”
  • Der Eintrag springt von “true” auf “false” um.

Quelle: Firefox 7 mit kompletter Adresse

10. Firefox-Optimierer

Die Computer-Zeitschrift !com hat vor kurzem ein Tool namens Firefox-Optimierer veröffentlicht, mit dem sich einige Einstellungen, die nicht über die Firefox-Optionen erreichbar sind, verändern lassen. So könnt ihr damit z. B. den Speicherverbrauch begrenzen und die Geschwindigkeit des Browsers erhöhen. Auf youtube gibt es auch noch ein Video dazu, in dem die Installation und einige Einstellungen kurz erklärt werden.

Eure Tipps?

So, das waren meine 10 tollen Tipps für Firefox. Habt ihr noch Tipps für Firefox, die vielleicht nicht so bekannt sind? Oder habt ihr noch Fragen zu meinen Tipps? Dann schreibt doch etwas in den Kommentaren dazu.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

9 thoughts on “10 tolle Tipps für Firefox”

  1. Super Tipps. Besonderes “Schließen-Button entfernen” … ich benutzte den Button auch nicht. Höchstens ausversehen und schließe damit mein Tab 🙁

  2. Ich hab den Firefox immer sehr gemocht. Mittlerweile allerdings steige ich zunehmend auf Chrome um. Das liegt zum großen Teil daran, dass der Google-Browser einfach verflucht schnell ist und dass der Firefox da nicht mehr mitkommt. Ich denke zwar, dass man da was tun wird, aber ob das klappt, wird sich wohl erst in einer der kommenden Versionen zeigen.

  3. Interessante Tipps – das mit dem X stört mich dagegen gar nicht. Finde es eher hilfreich. Dennoch bin ich wie Björn eher Chrome-Fan. Zudem finde ich auch Opera schon fast besser als Firefox.

  4. Hallo Björn,

    die aktuelle Computerzeitschrift Chip behandelt
    dieses Thema und bringt ein paar gute Beispiele,
    wie man mit Boardmitteln den Aufbau beschleunigt.

    In der Firefox-Adressleiste “about:config” eintippen
    Versprechen, vorsichtig zu sein
    Im Filter “nglayout” eintippen
    Dann darunter mit der rechten Moustaste einen
    freien Bereich wählen -> Neu -> Integer
    Firefox möchte nun nacheinander die Bezeichnung und
    den Wert haben -> “nglayout.initialpaint.delay” ->
    OK -> Dann als Wert “100”
    Nun startet der Firefox schon in 100 Millisekunden und nicht erst bei 250 Millisekunden, was als Standartwert hinterlegt ist.
    Dann ändert man noch folgende Einstellungen:
    “network.http.pipelining” mit Doppelklick auf “true”
    “network.http.pipelining.maxrequest” mit Doppelklick auf 8 setzen.

    Ein weiterer Punkt, was den Firefox stark bremsen kann, sind die Add-ons. Hier sollte man auch überprüfen, welche man ständig benötigt und welche man nur bei Bedarf aktiviert.

    Gruß
    hansen

  5. Gute Tipps, allerdings bin ich ein echter Safarifan. Doch da auf Arbeit Firefox verwenden muss sind die Tipps klesse!

  6. Ich war von Anfang an auch ein großer Firefox Fan und Verfechter. Mit Version 3 wurde er aber so langsam, dass ich auf Chrome umgestiegen bin. Ich nutze zwar manchmal noch die developer Tools des Firefox, doch chrome hat da mittlerweile auch ganz gute Sachen dabei.

  7. super Tipps, ich bin mit Firefox in der Regel zufrieden – auch wenn es ab und zu hängt.

    Bei Firefox gibt es verschiedene sehr hilfreiche Add-Ons, die es woanders nicht gibt.

    Habe aber zusätzlich noch andere Browser laufen und wechsele hin und her.

  8. Ich nehme in der Favoritenleiste die Beschriftungen der Favoriten raus, sodass das Favicon nur noch erscheint und ich mehr Favoriten sichtbar in Leiste habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.