Error 404

Error 404 – Was tun?

Eines der ärgerlichsten Dinge, die einem User im Internet passieren können, ist, wenn er auf einen Link klickt und anstatt der erwarteten Webseite nur eine weiße Seite mit der Inschrift “Not Found – The requested URL was not found on this server” zu sehen bekommt. Aber nicht nur für den User ist das ärgerlich. Auch als Webmaster ist man natürlich nicht glücklich darüber, denn man verliert dadurch einen Besucher, der an der eigenen Website interessiert war.

Damit dies nicht passiert, sollte man als Webmaster 2 Dinge tun:

1. Error 404 verhindern

Um zu verhindern, dass ein Error 404 überhaupt auftritt sollte man grundsätzlich alle Links einer neu erstellten Website anklicken und damit überprüfen, ob sie funktionieren. Das reicht allerdings noch nicht aus, denn ab und zu löscht man vielleicht auch mal eine Webseite oder ändert eine Adresse. Deshalb sollte man alle Links zusätzlich noch von einem Linkchecker überprüfen lassen. Ich nutze für diesen Zweck Xenu’s Link Sleuth, das bei mir einmal im Monat zum Einsatz kommt und nicht nur die internen, sondern auch die externen Links zuverlässig überprüft.

2. Eine eigene Fehlerseite erstellen

Leider lässt sich ein Error 404 auch bei ordentlich gewarteten Seiten nicht immer verhindern. Zum einen gibt es User, die eine Adresse von Hand eintragen und sich vertippen. Zum anderen wird manchmal auch ein Backlink falsch gesetzt und führt auf eine Seite, die es gar nicht gibt. Für diese Fälle ist es sinnvoll, sich eine eigene Fehlerseite einzurichten.

Die technische Umsetzung ist dabei recht simpel. Man erstellt eine Seite, die z. B. 404.html heißt und gibt in der .htaccess folgende Zeile ein:

ErrorDocument 404 /404.html

Man sollte allerdings darauf achten, dass alle Links innerhalb der Fehlerdatei absolut adressiert sind, also mit der Angabe der Domain. Wenn der Fehler nämlich in einem Unterverzeichnis auftritt, werden ansonsten die benötigen Dateien nicht gefunden.

In WordPress existiert übrigens im Content-Ordner standardmäßig die Datei 404.php, die man nur entsprechend ändern muss.

Fehlerseite richtig gestalten

Neben der technischen Umsetzung ist natürlich auch die Gestaltung der Fehlerseite wichtig. Zum einen sollte man den User kurz darauf hinweisen, dass ein Fehler aufgetreten ist. Aber noch wichtiger ist, ihm eine Möglichkeit zu geben, auf eine andere meiner Seiten zu wechseln. Deshalb sollte unbedingt ein Link zur Startseite angeboten werden und auch ein Suchfeld ist eine gute Idee, denn so kann er das Angebot der Website weiter durchforsten. Sinnvoll ist auch ein Hinweis darüber, dass der Webmaster über die Fehlermeldung informiert wurde. Diese Information kann man durch eine automatische erzeugte Mail sicherstellen. Eine genaue Erklärung würde hier aber zu weit führen.

Zum Abschluss hier noch ein Bild der Fehlerseite meiner Rätsel-Website:

Meine eigene Fehlerseite - Error 404

Eine schöne Sammlung mit ungewöhnlichen Fehlerseiten findet ihr übrigens bei Dr. Web.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

One thought on “Error 404 – Was tun?”

  1. TIPP:
    Zur Vermeidung des 404 Errors empfehle ich in den Unterverzeichnissen der Unterseiten, die jeweils wichtigste Unterseite zu kopieren und in index.htm (oder andere Erweiterung html, php usw.) umzubenennen.

    br oasis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.