Zeichnen

“Talent ist kein Garant für Erfolg”

Im Artikel Das eigene Forum – der Start hat Steffi in 2 Kommentaren über ihr Zeichnen-Forum berichtet und wie schwierig es war, dieses zum Laufen zu bringen. Was sie mit diesem Forum und ihren anderen Websites zum Thema Zeichnen erlebt hat, erzählt sie in diesem Interview.

Hallo Steffi, du beschäftigst dich im Internet hauptsächlich mit dem Thema Zeichnen. Stell doch bitte mal dich und deine Projekte vor.

Steffi - Admin eines Zeichnen-ForumsDas stimmt. Ich habe mir direkt von Anfang an vorgenommen meine Seite mit Inhalt zu füllen und keine Webseite zu erstellen, die mich, meine Familie und Freunde vorstellt (halt die typische private Webseite eben). Und da Zeichnen von Kindesbeinen an mein Hobby war, stand schnell fest, dass dies das Thema meiner Webseite sein sollte. Das war vor ungefähr 7 Jahren.

Mittlerweile ist meine Seite über passende Domains (zeichnen-lernen.net oder halt auch online-zeichenkurs.de) erreichbar und hat viele Wandlungen und Erweiterungen erfahren. Beispielsweise ist ein Forum vor einigen Jahren hinzugekommen, welches nun auch schon in der “4. Generation” läuft.

Du nutzt in deinem Forum die Forensoftware SMF. Wieso hast du dich gerade dafür und nicht für eine andere Software wie z. B. phpBB entschieden?

Ich hatte einige Foren ausprobiert: als erstes ein fremd gehostetes Forum, da störte mich aber, dass man stark begrenzt ist in seinen Möglichkeiten und auch nicht über die Datenbank-Daten verfügen kann, wie man möchte.

Daher hatte ich dann das PHPkit ausprobiert. Dies kannte ich von einer anderen Plattform und ich fand die Möglichkeiten atemberaubend umfangreich. Allerdings kam zuletzt ein Problem mit den Beiträgen auf (neue Beiträge wurden teilweise mitten in die Diskussion gesetzt), sodass ich mich erneut umorientieren musste. Ich suchte also nach einer Möglichkeit meine PHPkit Datenbank auf eine andere Forensoftware zu
übertragen. Da kam dann eben das SMF ins Spiel.

phpBB kannte ich von anderer Stelle und habe schnell gemerkt, dass diese Forensoftware Spammer nur so anzog, von daher kam diese Software für mich erst gar nicht in Frage.

Was mich bei deinem Forum erstaunt hat, ist, dass ihr ein Standard-Design verwendet und keinen eigenen Header habt. Gerade bei einem Zeichnen-Forum hätte ich doch ein individuelles Design erwartet. Ist etwas in dieser Richtung geplant oder wollt ihr das Standard-Design beibehalten?

Jede Forensoftware hat ja leider den Nachteil, dass diese sehr vielschichtig und kompliziert programmiert ist. Deswegen bin ich, was das Design angeht, da nicht so drin. Zudem wollte ich das Forum möglichst übersichtlich halten, der Inhalt steht im Vordergrund.

Im Endeffekt sollte das Forum auf längere Sicht schon individueller gestaltet werden. Allerdings habe ich eine riesenlange Liste von Vorhaben und das Forendesign steht da erst mal weiter unten.

Letztes Jahr hat dein Forum ein gemeinsames Magazin herausgebracht, in dem es neben einem Interview mit dir auch eine Schritt-für-Schritt-Zeichnenanleitung und Materialkundeartikel gegeben hat. Bisher ist nur eine Ausgabe dieses Magazins erschienen. Sind für die Zukunft denn noch weitere Ausgaben geplant?

"Osterhase trifft Weihnachtsmann" gezeichnet von Steffi
"Osterhase trifft Weihnachtsmann" gezeichnet von Steffi

Für ein 2. Magazin wurde schon einiges gearbeitet und Beiträge erstellt, allerdings hat sich in meinem Privatleben viel getan, sodass ich zeitlich nicht mehr dazu gekommen bin, das Ganze umzusetzen. Derzeit fehlt mir leider auch die kreative Motivation für Forum, Bilder und Webseite insgesamt. Ich habe mir dieses Jahr also sozusagen eine kreative Pause gegönnt, welche so ganz langsam gegen Ende geht.

Auf deiner Zeichnen-lernen-Seite gibst du Tipps für Anfänger, die mit dem Zeichnen beginnen wollen. Kann eigentlich jeder ein guter Zeichner werden oder braucht man auch etwas Talent dafür?

Die Frage wird eigentlich in (fast) jedem Kunst-Forum gerne gestellt. Da kommen viele unterschiedliche Meinungen zusammen. In unserem Forum war das Ergebnis der Diskussion, dass jeder (auch ohne Talent) zeichnen kann. Talent ist kein Garant für Erfolg, sondern Fleiß. Talent kann einem zwar Einiges erleichtern, aber was nützt einem das größte Talent, wenn dieses nicht gepflegt und gefördert wird?

Du hast ja auch eine Website mit Schnecken-Comics. Wie ist diese entstanden und warum hast du dich dafür entschieden, gerade Comics über Schnecken zu zeichnen?

Ein wenig über die Geschichte der Seite bzw. der Schneckencomics selbst habe ich auf der besagten Seite ja stehen (schneckenpost-comic.de). Angefangen hat das mit den Comics während der Schulzeit. Meine damalige Sitznachbarin und ich haben die Langeweile so mancher Unterrichtsstunde dazu genutzt kleine Comicschnecken zu zeichnen und irgendwie kam es dann dazu, dass wir abwechselnd ein kleines Comicmagazin erstellt haben und der jeweils anderen zu lesen gegeben haben.

Jahre später habe ich meine Bildersammlung durchgestöbert und da wurde die Lust an den Schneckencomics wieder geweckt. Damals schon hatte mein Bruder mir einige Comicscripte geschrieben und ich konnte ihn diesmal auch wieder dafür gewinnen.

Auf deinem youtube-Kanal veröffentlichst du Zeichnenanleitungen. Wie kam es zu diesem Projekt und bist du mit der Resonanz darauf zufrieden?

"Junge Frau" gezeichnet von Steffi
"Junge Frau" gezeichnet von Steffi

Ursprungsidee war es die Videos als ergänzendes Medium auf meine Webseite zu stellen. Die Resonanz auf YouTube selbst ist mir ehrlich gesagt noch nie sonderlich wichtig gewesen. Die Qualität der meisten Kommentare ist von “grottenschlecht bis schlecht” einzuordnen. Das hat viele Gründe. Zum einen äußern sich oft Leute, die selbst nicht zeichnen bzw. gar keine Ahnung davon haben und zum anderen wird die Anonymität gerne genutzt um zu pöbeln oder einfach mal schlechte Laune abzuladen.

Wirklich wertvolle Kommentare zu seinen Bildern erhält man in den Kunst-Foren, wo sich Gleichgesinnte tummeln und der Zweck darin besteht sich gegenseitig zu unterstützen.

Videos habe ich schon länger keine mehr gemacht. Letztendlich hat dies wieder zeitliche Gründe, aber auch die Ausrüstung (normale, mittlerweile nicht mehr moderne, Digitalkamera) fand ich jetzt so bescheiden, dass ich erst daran arbeiten wollte, bevor ich mich wieder um Videos kümmere.

Welche Websites zum Thema Zeichnen kannst du denn noch empfehlen?

Da greife ich einfach mal in meine Linkliste:

myu-myu.de ist eine sehr schöne und detailierte Seite rund ums Manga zeichnen. Ich selbst stehe zwar mit dem Mangastil zeichnerisch auf Kriegsfuß, aber wer sich dazu berufen fühlt, ist dort auf jedenfall richtig.

drawspace.com als englischsprachige Webseite ist ungemein umfangreich und mit vielen Beispielbildern unterstützt.

comiczeichenkurs.de ist als Forum und für Comiczeichner zu empfehlen. Kim, der Betreiber, ist selbst beruflicher Comiczeichner.

Zugegeben, ich bin selbst kaum bis gar nicht in anderen Kunstforen unterwegs, dafür fehlt mir einfach die Zeit. Blogs zu dem Thema lese ich ehrlich gesagt auch keine. Das liegt aber daran, dass jeder Künstler dann spezialisiert über seine Kunstform (z.B. Aquarell) schreibt.

Vielen Dank für das Interview, Steffi.

Ich denke, Steffi hat es geschafft, ihr großes Hobby Zeichnen, das sie seit dem Kindesalter betreibt, sehr gut im Internet zu präsentieren. Mit den Anleitungen auf ihrer Website und den Tipps und Tricks im Forum gibt sie vielen Einsteigern die Chance sich online mit dem Thema Zeichnen vertraut zu machen. Bezüglich phpBB bin ich aber anderer Meinung. Ich betreibe das Rätselforum jetzt auch schon über 2,5 Jahre mit phpBB und hatte in dieser Zeit noch nie Probleme mit Spambots gehabt.

Statistische Daten (Besucherzahlen und Seitenaufrufe) von Steffis Seiten:

Besucher für das Forum:
525 im November
446 bislang im Dezember (Stand 12.12.)

Besucher für die Zeichnen-Seiten (insgesamt):
93040 im November
27785 bislang im Dezember (Stand 12.12.)

Die Seitenaufrufe sind im Durchschnitt 3 pro Besucher. Tendenz steigend 😉

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

5 thoughts on ““Talent ist kein Garant für Erfolg””

  1. Auch wenn die Erfahrungen hier anders sind, könnte ich mir nichts besseres als ein selbst gehostetes phpBB Forum vorstellen. Genau wie du hatte auch ich noch nie Probleme mit Spammern.

  2. So, dann will ich mich auch noch mal hier öffentlich für das Interview bedanken. Ich fands sehr schmeichelhaft, dass ich dafür interessant genug bin. 🙂

    Letztendlich kann ich halt auch nur aus einem eigenen Erfahrungsschatz berichten und aus meiner eigenen Motivation heraus. Aber jede Sichtweise hat ja etwas Interessantes und daher finde ich die Interview-Reihe auch immer wieder lesenswert.

    Hoffentlich hast du schon den nächsten interessanten Interview-Partner an der Hand, welcher von seinen eigenen Erfahrungen mit dem www berichten kann. 😉

  3. Genau um diesen Erfahrungsschatz geht es mir. Der sieht bei jedem anders aus, weil jeder eine andere Art hat, an Projekte anzugehen. Und je mehr Sichtweisen man kennt, umso leichter fällt einem dann das Erstellen eines eigenen Projekts.

    Das nächste Interview ist bereits in Planung. Wer der Interviewpartner ist, wird aber noch nicht verraten 😉

  4. wirklich ein tolles interview. Sehr interessant geschrieben. Dank der Frage mit dem Zeichntalent werde ich die Seite auch direkt im Anschluss besuchen und den Beitrag lesen. Denn bei dem Thema scheiden sich ja wirklich die Geister.

    Selber musste ich die Erfahrung machen, dass die mittelprächtigen Künstler den anderen meist nur so viel zutrauen, wie sie selbst können.
    Professionelle dagegen erkennen Talent und sind auch bereit, dieses zu fördern.

    Andersherum denke ich aber, das nicht jeder Zeichnen lernen kann. Also die Technik, ja. Aber das nötige Fingerspitzengefühl braucht man schon. Und das ist eben nicht jedem gegeben.

    Oh, man merkt, ich habe viel zu sagen. Viele, vielen dank für diesen Artikel, er hat mir die Zeit versüßt

  5. Talent ist die beste Grundlage für Erfolg. Ich bin z.B. sehr untalentiert im Zeichnen und bin mir sicher, dass ich hier nie erfolgreich werden könnte, selbst wenn ich mich noch so anstrengen würde. Man sollte sich auf seine Stärken konzentrieren und nicht irgendetwas erzwingen wollen.

    Ansonsten ein echt interessantes Interview.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.