Machen Gästebucher noch Sinn?

Sind Gästebücher noch zeitgemäß?

Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass wir heute Freitag den 13. haben, jedenfalls wurde beim Webmasterfriday bisher noch kein Thema genannt. Deshalb springe ich mal in die Bresche und schlage ein Thema vor, das ich Martin mal als Anregung geschickt hatte und das vor kurzem Gegenstand einer Diskussion im Homepage-Forum war Pfeil Sind Gästebücher noch zeitgemäß? Wer möchte, kann sich gerne daran beteiligen und auch einen Blogbeitrag dazu schreiben.

In den 1990er Jahren, als das Internet noch laufen lernte, gab es sie auf fast jeder Seite. Heute findet man Gästebücher eher auf kleinen Websites, meistens leer oder nur mit Spam gefüllt. Machen Gästebücher heutzutage noch Sinn oder sind sie total veraltet und man sollte sie lieber in Frieden ruhen lassen?

Auf meiner Rätselseite habe ich, seitdem sie besteht, ein Gästebuch eingebaut. Anfangs habe ich ein fertiges Skript von einem Gästebuchanbieter genommen und per iframe importiert. Vor einem Jahr habe ich dieses dann durch ein selbstprogrammiertes Gästebuch ersetzt.

Sinn eines Gästebuchs

Eigentlich ist ein Gästebuch ein Buch mit leeren Seiten, das man des öfteren in Hotels oder öffentlichen Einrichtungen wie Museen findet. Dort können Gäste bzw. Besucher ein paar nette Sätze eintragen, wenn ihnen der Aufenthalt gefallen hat. Und genau darin sehe ich auch den Sinn eines Internet-Gästebuchs. Es soll Usern, denen die Seite gefallen hat, eine Gelegenheit bieten, sich beim Ersteller dafür zu bedanken. Für Kritik oder Fehlermeldungen ist ein Gästebuch weniger geeignet, finde ich. Diese kann man besser per Kontaktformular übermitteln. Es würde wohl auch kaum ein Hotelgast, dem der Aufenthalt nicht gefallen hat, auf die Idee kommen, seine Kritik ins Gästebuch einzutragen.

Macht ein Gästebuch noch Sinn?

Facebook macht Gästebücher überflüssig

Für Firmen macht ein Gästebuch dagegen wenig Sinn. Diese haben meist eine Facebook-Seite, auf der Kommentare hinterlassen werden können. Dort wird dann zwar auch oft Kritik geäußert, aber das wäre bei einem Gästebuch auf der Firmenwebsite wohl auch nicht anders.

Blogs brauchen kein Gästebuch

Auch Blogs brauchen meiner Meinung nach kein Gästebuch. Zwar gibt es für WordPress Gästebuch-Plugins und wer möchte, kann auch mittels einer Anleitung ein eigenes Gästebuch auf seinem Blog einrichten. Trotzdem denke ich, wer bei einem Blog ein Dankeschön hinterlassen möchte, kann dies auch per Kommentar unter dem entsprechenden Artikel tun. Ich habe bisher auch bei kaum einem Blog ein Gästebuch gesehen und falls doch, war es entweder leer oder es gab nur einige vereinzelte Einträge.

Habt ihr ein Gästebuch?

Bietet ihr auf eurer Website oder eurem Blog ein Gästebuch an? Falls ja, wird dieses häufig genutzt? Oder haltet ihr Gästebücher für ein Relikt der 1990er? Schreibt doch bitte in einem Kommentar eure Meinung dazu.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

17 thoughts on “Sind Gästebücher noch zeitgemäß?”

  1. Ich habe noch ein Gästebuch auf meiner Seite, allerdings noch ein Relikt aus den Anfangszeiten.
    Meine Seite gehört aber auch zu den kleinen, wie
    Du schon treffend geschrieben hast.
    Nur bei solchen Seiten macht das Gästebuch auch
    noch Sinn.
    Das Gästebuch wird allerdings kaum genutzt, ich
    bekomme eher ein Mail.

    Gruß
    hansen

  2. Hallo Cujo,
    ich denke ein Grund, warum Gästebücher nicht mehr so verbreitet sind, ist das hohe Spamaufkommen in letzter Zeit. Als Blogbetreiber müsste man sich neben den eingehenden Spams in den Kommentaren auch noch um die im Gästebuch kümmern und aussortieren.
    Ich sehe es genauso wie Du. In Blogs macht ein Gästebuch kaum Sinn und Bugs auf meiner Seite wurden mir auch bisher immer per E-Mail mitgeteilt, worüber ich mich dann auch immer freue (also nicht über den Bug, sondern die Information 😉 ).
    In Gästebüchern hat sowas nichts verloren.
    Allerdings pflege ich noch eines auf meiner “Rebusseite”. Einen Grund kann ich gar nicht so genau benennen, aber ich finde da passt es einfach hinein. Wahrscheinlich weil dort nicht so häufig kommentiert wird. Ist ja auch auf Dauer etwas eintönig immer zu schreiben “Das Bilderrätsel ist toll!” oder “Das Rebus find ich nicht so berrauschend.” 🙂
    Ich könnte mir vorstellen, dass dort eher das Bedürfnis eines Besuchers besteht, einen globalen Eintrag zu machen als zu einem speziellen Bilderrätsel etwas zu schreiben.

    Und immerhin, der letzte Beitrag ist sogar noch von diesem Jahr 😉
    Gruß Sylvi

  3. Für Webseiten von Prominenten, machen Gästebücher noch Sinn. Ansonsten ist das Thema wie schon erwähnt aufgrund des hohen Spamaufkommens gestorben…

  4. Man muss es so sehen, dass Gästebücher ihre guten Zeiten längst hinter sich haben und wenn ich mich recht erinnere, habe ich zuletzt vor etwa 7 Jahren in einem GB einen Kommentar hinterlassen.
    Das ist dann in etwa so, wie wenn Du heute mit diesem tollen analogen Telefon mit der Wählscheibe im W-Lan per VoIP telefonieren würdest.
    Sicher wird es aber wieder einige Retro-Frekas geben, die genau sowas suchen.

  5. Wie schon gesagt, in zeiten von Facebook und co. sind Gästebücher überflüssig geworden. Wenn man allerdings auf Spam steht, dann sollte man unbedingt eines besitzen 😀

  6. Danke für den interessanten Artikel.
    Meiner Meinung nach ist die Zeit von Gästebüchern längst vorbei! Man findet auf neueren Domains auch gar keine Gästebuch Funktion mehr (also mir fällt auf Anhieb keine ein). Die meisten Seiten setzen mittlerweile auf Social Media Plattformen (Was ich für absolut vernünftig halte).
    Kann mein Vorredner in dem Punkt mit dem Spam vollkommen unterstützen, Gästebücher werden nur noch für Spam missbraucht.

    viele Grüße

  7. Gerade vielleicht für kleine Vereine machen Gästebücher vielleicht noch Sinn. Zumindest sind das die Seiten die mir einfallen, wo noch viele Gästebücher aktiv sind. Aber Facebook wird das vermutlich früher oder später ganz ablösen.

  8. Ich als Anbieter eines Gästebuchscripts kann nur sagen: Ich hoffe doch, dass diese noch zeitgemäß sind!

    Ob sie wirklich noch zeitgemäß sind, kann ich nicht genau sagen (ich bin wegen meiner Situation wohl nicht objektiv genug), aber ich sehe auf jeden Fall noch einen Sinn in ihnen.

    Es gibt genug Webseiten (müssen nicht einmal privat sind), die eben keine eigene Facebook-Seite haben. Für die ist ein Gästebuch durchaus sinnvoll.

    Aber das hohe Spamaufkommen ist durchaus ein Problem. Man muss sich quasi jedes Jahr neue Schutzmaßnahmen ausdenken bzw. im Code verbauen, damit diese nicht hoffnungslos zugespamt werden.

    LG Marius

  9. Gästebücher machen natürlich immer noch Sinn.^^ Doch wie ich festsellen muste sind sie langsam aber sicher vom aussterben bedroht. Wäre echt schade.

  10. Gästebücher sind aus meiner Sicht überholt. Sie sind eigentlich vollständig in Blogkommentaren aufgegangen. Welchen Sinn erfüllen sie sonst noch? Schon damals waren sie mehr eine Spielerei als wirklich nützlich für die Website.

  11. Hi,

    also ich würde nicht so weit gehen. Gerade für kleinere Seiten und Seiten die einen Fanstatus besitzen sind Gästebücher ein äußerst sinnvolles Instrument. Im Musikbereich und bei Veranstaltungen sind es immer noch gern gesehene Kommunikationskanäle.
    Und wer eben die Daten seiner Besucher nicht unbedingt der Krake FB vorwerfen möchte, dem bleibt kaum etwas anderes übrig.

    mfG

    Marc

  12. Meiner Meinung nach sind Gastbücher nicht mehr zeitgemäß! Ich errinere mich 1998 hat ich meine erste Webseite mit einem Gästebuch und damals war das noch neu und toll wenn die ein Freund mal ein “Hallo” ins Gästebuch schreibt, aber in der heutigen Zeit von Facebook ist ein Gästebuch meiner Meinung nach überflüssig.

  13. Nicht nur Gästebücher erfüllen kaum noch ihren Zweck. Ich stelle auch immer mehr fest, dass die Kommunikation sich auf die Sozialen Netzwerke verlagert. Lob und Kritik wird zunehmend bei Facebook, Twitter und Co geposted.

  14. Gästebücher sind etwas in Vergessenheit geraten oder dienen bei vielen Websites nur noch dazu um Layer-Ads Impressionen zu generieren. Aber wenn man ein Gästebuch will, warum nicht. Kostet ja nicht allzu viel Mühe und einen kleinen Vorteil wird man bei bestimmten Themen schon davon haben.

  15. Ich erinnere mich noch an meinem Gästebuch auf meiner Seite, das waren echt nocht Zeiten!
    Aber ich denke, dass es unvermeidbar war, dass das abgeschafft wurde. Vor allem weil die meisten was zu einem bestimmten Thema was kommentieren wollen oder manchmal auch einfach nur “liken” wollen, von daher versteh ich das schon.

  16. Ich habe zwar noch eine Seite mit einem GB, aber öfter als vielleicht 1x im Monat gibt es dort nichts Neues.

    Ich lasse es aber trotzdem, um meinen Besuchern die Möglichkeit zu geben ihre Meinung zu äußern.

    Da ich die Anzeige der eingetragenen Webseite ausgeblendet habe, denke ich, kommen noch weniger Einträge zustande, denn die meisten Schreibenden – sind wir mal ehrlich – waren/sind doch nur auf einen Link scharf.

    E-Mails bekomme ich erheblich öfter… und auf Facebook zählen eher die “Likes” als Meinungsabgabe und weniger die Kommentare.

    War und ist ja schon immer gewesen: ein Klick ist viel bequemer und schneller gemacht, als etwas geschrieben.

  17. Also ich hab jeztt eine neue Webseite geschrieben und komplett auf ein Gästebuch verzichtet 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.