Cebit 2011

CeBIT & Monopoly

Heute ist die 13. CeBIT zu Ende gegangen. Ich war dieses Jahr zum ersten Mal vor Ort und habe mir angeguckt, was die größte Computermesse der Welt für Internetuser zu bieten hat. Was die CeBIT mit Monopoly zu tun hat, erfahrt ihr am Ende des Artikels. Vorab kann ich allerdings schon verraten, dass es wieder etwas zu gewinnen gibt 🙂

Roboter auf der CeBIT

Robothespian
Robothespian

Das absolute Highlight der CeBIT war für mich Robothespian. Dabei handelt es sich um einen Roboter, der sehr menschlich wirkt. Er kann aufgezeichnete Sprache annähernd naturgetreu wiedergeben und hat Augenlider, die er beim Reden auf und ab bewegt. Die Bewegungen seiner Arme und Beine sind sehr harmonisch und nicht so abgehackt, wie man dies allgemein von Robotern gewohnt ist. Wer Robothespian in Aktion erleben möchte, sollte sich mal die Videos auf der Herstellerseite ansehen.

Roboter aus Polen
Roboter aus Polen

Ebenfalls einen Roboter gab es beim polnischen Wirtschaftsministerium. Der drückte zwar artig den Kindern Bonbons in die Hand, konnte aber weder von der Bewegung noch von den sprachlichen Fähigkeiten her mit Robothespian mithalten.

Firefox kommt in 3-4 Wochen

Am Stand von Firefox ließ ich mir Firefox 4 vorführen. Die Geschwindigkeit wurde gegenüber der jetzigen Version 3.6 erheblich erhöht. Die Steigerung soll in einigen Bereichen um das 3-4fache liegen. Das gilt übrigens nicht nur für die Anzeige von Internetseiten, sondern auch für den Programmstart. Besonders gut gefallen hat mir das neue Add-on-System. Die Add-ons werden zukünftig in einem Tab dargestellt. Jedes Add-on erhält eine eigene Seite, auf der Informationen zur Funktion angegeben sind. Dort kann man auch zukünftig das Auto-Update des Add-ons ein- und ausschalten. Firefox 4 soll in 3-4 Wochen veröffentlicht werden.

Microsoft & Google

Microsoft hatte einen riesigen Stand auf der Messe und führte dort unter anderem Microsoft Office 2010 vor. Das hat mich ein wenig erstaunt, weil diese Version nun auch schon fast ein Jahr alt ist und auf einer Messe doch eher Neuigkeiten präsentiert werden. Vom Internet Explorer 9 war dagegen nicht viel zu sehen. Sehr beeindruckt hat mich aber die X-Box 360-Erweiterung Kinect. Damit lassen sich, ähnlich wie beim Wii von Nintendo, Computerspiele durch Körperbewegungen steuern. Kinect wurde im Zusammenspiel mit einem Tischtennisspiel präsentiert und ich muss sagen, die Grafik war schon sehr eindrucksvoll.

Der Stand von Google war im Verhältnis zum Microsoft-Stand doch sehr klein geraten. Unter dem Motto “Google Enterprises” wurden dort auch ausschließlich Unternehmenslösungen wie z. B. die Google Apps for Business vorgestellt. Vom hauseigenen Browser Chrome war weit und breit nichts zu sehen. Immerhin bekam jeder Besucher einen Früchte-Cocktail gemixt 🙂

Produkte aus dem Knast

Sehr sportlich ging es beim nordrhein-westfälischen Justizministerium zu. Dort war nämlich ein Kicker aufgebaut, der vom Knastladen produziert wurde. Dabei handelt es sich um eine Initiative, bei der Häftlinge Möbel und diverse andere Produkte wie z. B. den bereits erwähnten Kicker herstellen. Eine Anlieferung der hergestellten Produkte ist auch möglich. Allerdings wird diese nicht von den Strafgefangenen übernommen, wie mir auf Nachfrage versichert wurde 😉

Monopoly mit Domainendungen

An einem Stand in der Halle 5 schilderte mir ein netter Herr von Key-Systems die Vorzüge einer Domain-Registrierung bei seinem Unternehmen. Doch ehrlich gesagt hörte ich nur halb hin, denn direkt hinter ihm stand etwas, das mich viel mehr interessierte. Dabei handelte es sich um eine limitierte Monopoly-Version, bei der die Straßen mit Domainendungen beginnen (z. B. .info-Avenue anstatt Schlossallee). Auf meine Nachfrage hin wurde mir gesagt, dass diese Monopoly-Version 80 Euro kosten würde. Das war mir denn doch etwas zu viel. Als ich dem Herren dann aber von der Webmaster-Zentrale erzählte, hat er mir spontan ein Domain-Monopoly in die Hand gedrückt, damit ich es hier verlosen kann 🙂

Fazit: Alles in allem hatte ich mir von der CeBIT doch etwas mehr erwartet. Cloud-Computing war sicher das Hauptthema der diesjährigen Messe. Dabei wurden aber hauptsächlich Business-Lösungen präsentiert. Anwendungen für den privaten Endverbraucher gab es so gut wie gar nicht. Das galt auch für die Webciety in der Halle 6, die eigens für Internetanwendungen reserviert war. Mir ist schon klar, dass die CeBIT hauptsächlich eine Fachbesucher-Messe ist, aber ein paar Stände mehr für Internetinteressierte User wären schon schön gewesen.

Domain-Monopoly zu gewinnen

Domain-Monopoly
Domain-Monopoly

Wie bereits erwähnt hat mir die Firma Key Systems eine spezielle Monopoly-Version zur Verfügung gestellt, die ich hier verlosen darf. Anstelle von Straßen wird hier mit Domainendungen gehandelt und die Bahnhöfe wurden durch Flughäfen ersetzt. Das Brettspiel ist komplett in englisch gehalten, was aber nicht weiter stören dürfte, da die Monopoly-Regeln ja allgemein bekannt sind. Das Spiel gibt es nicht im Handel, sondern wird normalerweise nur auf Messen verlost oder an Kunden verschenkt.

Ich verlose das Spiel unter allen, die einen Kommentar zu diesem Artikel posten und dort etwas über ihre eigenen CeBIT-Erfahrungen schreiben, z. B. ob ihr schon mal dort wart oder falls nicht, warum euch die Messe nicht interessiert. Einsendeschluss für die Verlosung ist Sonntag, der 13. März 2011.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

20 thoughts on “CeBIT & Monopoly”

  1. Hey,
    ich war in diesem Jahr leider nicht auf der Cebit – schade eigentlich. Mein Arbeitgeber (DFKI Bremen; auch sehr an Robotik interessiert 😉 ) war gleich mit einigen Projekten vertreten. Nunja, im nächsten Jahr wird es sicher wieder klappen.

    Meine größte Pleite war irgendwie am Stand von IBM im vorletzten Jahr. Ich war dort mit einem Kumpel, wir beide schick im Anzug und schauten uns um. Ein Standmitarbeiter kam an und versuchte uns was über die Server zu erklären. Wir erkannten schon an den ersten zwei Sätzen, dass der Mensch nichts mit Informatik zu tun hat und nur Halbwissen widergibt. Aber gut, wir beide wollten uns nach Jobchancen umsehen.
    Als wir das beiläufig erwähnten, gab es nur Stille. Auch kurz darauf direkt drauf angesprochen gab es nur Ratlosigkeit.

    Sowas fand ich dann doch total daneben. Klar, die Cebit ist keine Jobmesse, aber auf das IBM Jobportal zu verweisen ist nicht schwer. Nur so wirbt man keine Nachwuchstalente. 😉

    lg
    André

  2. Obwohl ich Freikarten hatte, wolte ich den langen Weg dieses Jahr nicht auf mich nehmen, da ich im Vorfeld keine Highlights für mich entdecken konnte und viele Stimmen im Umfeld auch nicht gerade positiv waren (Stichwort: langweilig). Vielleicht im nächsten Jahr…

  3. Ich war mit meinem Mann vor einigen Jahren (7-8 vielleicht) zusammen dort und ich war damals hellaufbegeistert, auch wenn wir nur einen Tag dort waren, wir haben nicht alles zu sehen bekommen, seitdem war ich nicht mehr dort.
    Mein Mann war diese Woche auch dort, letztes Jahr lies er ausfallen, aber er war schwer enttäuscht. Er hatte Karten für 2 Tage, im Grund hätte er sie nicht gebraucht. Somit machen sie am ersten Tag nur einen halben Tag und genossen den Rest in der Sauna – um frisch erholt am nächsten Tag den Rest schauen zu können.

    Tja Fazit, es waren höchstens nur noch ein Drittel der Hallen wie damals und wirklich viele Gespräche kamen auch nicht zu Stande, mit denen man wirklich es anfangen konnte. Schade eigentlich, so ersparen wir uns das nächste mal wieder dorthin zu fahren, sind ja doch einige Autostunden für uns.

    Ich wünsche einen schönen Sonntag.

    Gruß Nadine

  4. Ich war bei der Cebit dabei. Mein Highlight war der Robokeeper von Intel. Ein automatischer Torwart… Ich habe jedenfalls versucht, einen Elfmeter zu verwandeln… keine Chance. Ansonsten fand ich die Cebit ehrlich gesagt nicht allzu spannend. Aus einer Konsumentenmesse ist doch eine sehr stark fachlich geprägte Messe geworden 🙁

  5. Ich war letztes Jahr auf der CeBITweil mich vor allem die WebCiety interessiert hat. Ansonsten sind die großen Player, wie du richtig beschreibst ja für Businesslösungen aufgestellt und nur sekundär auf Endanwender vorbereitet (BonusCDs und Bonbons).
    Schade eigentlich – bis auf die Gamer und Musikhallen
    Dieses Jahr war ich unentschlossen und bin dann schlussendlich zuhause geblieben.

  6. Also die Aussage über Firefox 4 kann ich bestätigen. Nachdem ich aufgrund des lahmen Starts der Firefox 3 Version auf Chrome gewechselt bin, habe ich vor ein paar Tagen mal die Beta 4 getestet und war begeistert. So wird Firefox wieder den Status “Standbrowser” bekommen.

  7. Von der CEBIT kann ich leider auch nichts berichten, da ich nicht hinfahren konnte. Sind gute 650km ein Weg.

    Eintrittskarten hätte ich übrigens geschenkt bekommen. Schade eigentlich.

    Gab es den nicht mehr zum Thema Internet?

    Gruss

  8. Ich war dieses Jahr erstmalig auf der Cebit und muss gestehen, als nicht 100% technikbegeisterte Frau haben mich weniger die technischen Innovationen und Aussteller interessiert, sondern die Show drumrum. Hervorheben möchte ich die guten Vorträge, besonders von Chris Pirillo, einen amerikanischen Blogger. der relativ bekannt geworden ist durch Lockergnome. Der war mir sympathisch. Hier ein Link:
    http://vodpod.com/watch/5706209-youtube-chris-pirillo-at-cebit-2011-in-germany

  9. Ich konnte die CeBIT dieses Jahr leider ebenfalls nicht besuchen, merke aber durch diverse Blog-Artikel immer mehr, dass ich viel verpasst habe – Oder? 🙂

  10. Na dann schreibe ich hier auch mal was zu…

    Ich war die letzten 2 Jahre auf der Cebit und habe mir dieses Jahr aber überlegt nicht dorthin zu gehen.

    Von den dort ausgestellten Produkten, interessieren dem Privatanwender sicherlich weniger als 10%. Gut das ist jetzt keine Kritik weil es natürlich auch eine Fachmesse ist, aber für mich ist es derzeit nichts.

    Da schlaf ich lieber länger durch die gesparten 2 Stunden hin + 2 Stunden Rückfahrt und genieße es Abends keine Fußschmerzen zu haben 😉

    Grüße,
    Marco

  11. Ich war vor 4 Jahren das letzt Mal auf der Cebit, ich habe mir zwar überlegt diesmal wieder zu gehen aber da es eigentlich nichts besonderes geben sollte habe ich es dann doch lieber sein lassen.

  12. Ich war dieses Jahr zum ersten mal auf der CeBIT und ich war beeindruckt. Es war zwar ziemlich voll und am ende des Tages (und zwei Tage danach) taten mir die Beine so weh, das ich mich gar nicht mehr bewegen wollte, aber dennoch werde ich wohl nächstes Jahr wieder dort hin gehen. Besonders interessant fand ich sowohl das OpenSource-Forum als auch die WebCiety und die Vorträge dort.
    Also dann – bis zum nächsten Jahr 😉

  13. Interessieren tut mich die CeBit auf jeden Fall, ich hatte mir letztes Jahr auch schon ein Ticket gesichert, doch mit der Fahrt gab es Probleme, vielleicht wird es ja nächstes Jahr mal was.

  14. Ob ich gerne mal auf die CeBit möchte?
    Was eine Frage, natürlich!

    Doch hat sich bisher nie die Gelgenheit ergeben und ich habe sie immer nur aus der Ferne auf Bildern geshen.

  15. Habe schon viel von der CeBit gehört und Freunde von mir waren auch schon dort, doch ist es am Wochenende zu voll und während der Woche muss ich in die Schule…

  16. Nächstes Jahr muss ich auch unbedingt mal zur CeBit, habe mir aber schon ein paar Videos im Internet angeschaut.

  17. Zur Cebit habe ich es leider nicht geschafft aber nächstes Jahr werde ich bestimmt hinfahren. Ich muss mir nur rechtzeitig ein Hotel sichern, denn dich wohne einfach zu weit weg.

  18. Ich habe dieses Jahr die Cebit auch leider verpasst, da ich gerade in Mallorca war und meinen Jahresurlaub genossen habe. Trotzdem habe ich mich natürlich über Nachrichten und Blogs über die aktuellen Neuheuten der Cebit informiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.