Webkatalog im Test

Webkatalog im Test – 2wid.net

Sponsored Review

Webkataloge haben im Allgemeinen keinen guten Ruf. Sie sind oft schlecht gepflegt und neue Einträge werden erst nach langer Wartezeit freigeschaltet. Von manchen Suchmaschinenoptimierern werden sie auch benutzt um unerfahrene Webmaster beim Linktausch zu übertölpeln. Auch Google ist Webkatalogen gegenüber misstrauisch eingestellt und indiziert oftmals nur einen Teil der enthaltenen Links.

Auf Wunsch des Betreibers von 2wid.net habe ich mir seinen Webkatalog angesehen um zu überprüfen, inwiefern er sich von anderen Webkatalogen unterscheidet.
Webkatalog 2wid.net

Webkatalog mit über 9.000 Kategorien

Vom Aufbau her orientiert sich 2wid.net an der Konkurrenz. Auf der Startseite gibt es 18 Hauptkategorien, die sich dann auf Klick in weitere Unterkategorien unterteilen. Laut eigener Angabe enthält 2wid.net über 9.000 Kategorien. Leere Kategorien habe ich keine gefunden. Teilweise sind die Kategorien allerdings doppelt belegt. Die Kategorien Freizeit >> Spiele >> Rätsel und Sport >> Denksport >> Allgemein könnte man sicher auch zusammenfassen.

Umfangreiche Suchfunktion

2wid.net bietet eine umfangreiche Suchfunktion, mit der man z. B. nur in bestimmten Kategorien oder nur im Titel suchen kann. Mit der Schlagwortsuche findet man auch Links, die man über die Kategorien normalerweise nicht finden würde. Sehr gut gefallen hat mir, dass unterhalb der Suchergebnisse verwandte Suchergebnisse angezeigt werden. Allerdings sind da teilweise auch kuriose Vorschläge dabei. Beim Suchbegriff “Tischtennis” gibt es da z. B. Vorschläge wie “Distris”, “listening” oder “systemisch”.

Ausführliche Infoseite

Zu jedem Link gibt es auf 2wid.net eine ausführliche Infoseite, auf der Daten wie der Pagerank, die Alexa-Werte, Seitenladezeiten und die Nutzerbewertungen angezeigt werden. Aus einigen dieser Daten wird dann ein sogenannter 2Wid-Rank errechnet, nach dem die angezeigten Links auch standardmäßig sortiert sind.

Freischaltung dauert sehr lange

Einer der wichtigsten Punkte bei einem Webkatalog ist sicher, wie lange es dauert, bis ein vorgeschlagener Link freigeschaltet wird. In diesem Punkt unterscheidet sich 2wid.net leider nicht von den meisten anderen Webkatalogen. Bei einer Bekannten hat die Freischaltung ihres Links 10 Tage gedauert. Ich selbst habe vor 14 Tagen einen Link vorgeschlagen, der bis heute noch nicht aktiviert wurde. Bei meiner Suche auf 2wid.net habe ich sogar Linkvorschläge gefunden, die älter als 5 Monate waren und bis heute noch nicht freigeschaltet wurden.

Nicht freigeschalteter Eintrag im 2wid.net-Webkatalog
Nicht freigeschalteter Eintrag im 2wid.net-Webkatalog

Dass das kein Zufall ist und auch nichts mit der Urlaubszeit zu tun hat, sieht man daran, dass es eine Erinnerungsfunktion gibt, mit der man ausstehende Freischaltungen anmahnen kann. Bei einem guten Webkatalog sollte eine Freischaltung nicht länger als 2-3 Tage dauern. Positiv aufgefallen ist mir aber, dass ich keine toten oder veraltete Links gefunden habe und dass man für einen Eintrag keinen Backlink setzen muss.

Der Webkatalog aus Webmaster-Sicht

Für Webmaster, die ihre Seite in einem Webkatalog eintragen, ist es natürlich auch wichtig, dass dieser Eintrag von Suchmaschinen gefunden wird, da die meisten Besucher wohl über Google & Co. kommen und nur die wenigsten direkt über den Webkatalog. Laut 2wid.net sind zur Zeit über 31.000 Links im Webkatalog gespeichert. Über Google können davon allerdings nur ca. 14.000 gefunden werden. Auch habe ich keinen Eintrag gefunden, bei dem ein Pagerank größer als 0 angezeigt wurde. Eine Pagerankvererbung zu den eingetragenen Links findet also nicht statt.

keine leeren Kategorien

gute Suchfunktion

wenig Werbung

ausführliche Infoseite

keine Backlinkpflicht

keine toten Links

minus sehr lange Freischaltzeiten

minus weniger als die Hälfte der Einträge ist bei Google zu finden

minus keine Pagerankvererbung

Fazit: User, die einen guten Webkatalog suchen, sind mit 2wid.net sicher gut bedient. Man merkt, dass sich der Betreiber viele Gedanken über die Usability seiner Seite gemacht hat. Generell stellt sich allerdings wie bei jedem Webkatalog die Frage, wie viel Sinn es macht, überhaupt einen Webkatalog zu benutzen, wenn man die gesuchten Seiten über Google & Co. schneller findet.

Die Ausrichtung auf die Interessen der User führt allerdings auch dazu, dass 2wid.net Webmastern keine nennenswerten Vorteile gegenüber anderen Webkatalogen bietet. Zwar erhöht man mit einem Eintrag die Domainpopularität seiner Website, die langen Freischaltzeiten und die Tatsache, dass nicht mal die Hälfte der eingetragenen Links über Google zu finden sind, sind allerdings dicke Minuspunkte.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

15 thoughts on “Webkatalog im Test – 2wid.net”

  1. Also ich wüsste jetzt nicht, dass ich jemals in einem Webkatalog nach speziellen Seiten gesucht habe. Meist gebe ich einen Suchbegriff bei Google ein und klicke hin und wieder noch auf die Auswahl “Blogs”.
    Welche Vorteile bieten denn solche Webkataloge? Bis ich mich durch sämtliche Kategorien und Unterkategorien durchgeklickt habe, finde ich Seiten des gesuchten Genres vielleicht doch schneller in Google, oder?

  2. Sicherlich hast du recht @sylvi. Wenn ich ein spezielles Thema suche oder etwas bestimmtes wissen möchte, dann benutze ich die Suche von Google. Meistens werde ich hier auch relativ schnell fündig.
    Allerdings finde ich dadurch eher selten gute Blogs, die ich auch nach meinen Besuch weiterhin verfolge. Ein Webkatalog hat den Vorteil, dass hier nicht eine einzige Seite vorgestellt wird, sondern der ganze Blog bzw. Homepage. So habe ich zumindest zwei interessante Blogs gefunden, die ich mittlerweile regelmäßig lese. Voraussetzung ist allerdings, dass das Verzeichnis vernünftig gepflegt ist.

  3. Ich sehe das genau so, Webkatloage sind hoffnugslos überholt – auch wenn gut gepflegt dienen Sie nur noch der Suchmaschinenoptimierung. Wer sucht schon in kleinen Katalogen, wenn es doch Google gibt. Ich sehe es ja selbst an den Einträgen, die täglich bei uns landen.

  4. Generell können Webkataloge schon Sinn machen. Wenn man bei Google z. B. “Schloss” eingibt, weiß Google natürlich nicht, ob man Informationen über das Gebäude sucht oder über die Schließvorrichtung. In einem Webkatalog würde man das Gewünschte einfacher finden.

    Das Problem ist allerdings, dass das Internet von minderwertigen Katalogen geradezu überschwemmt ist. Die Mühe aus 100 Webkatalogen den einen guten rauszufinden, macht sich verständlicherweise niemand.

    Ich glaube auch nicht, dass sich das mal ändern wird. Um einen guten Webkatalog zu erstellen und zu pflegen, müsste man viel Personal einstellen. Und die müssten nicht nur Webseiten prüfen und aufnehmen, sondern auch interessante News und Artikel schreiben, damit es sich für die User lohnt, jeden Tag dort vorbeizuschauen.

  5. Hallo Zusammen! 🙂

    Ich bin so eben über den Artikel gestolpert und will mich zuerst einmal hierfür bedanken. Ich besitze selbst einen Webkatalog und kann somit viele der Kritiken dafür nutzen, meinen eigenen Katalog zu verbessern.

    Insgesamt wollte ich noch schnell loswerden, dass ich nicht der Meinung bin, dass Webkataloge hoffnungslos überholt sind. Da mittlerweile mehrere Milliarden Webseiten existieren und Suchmaschinen oft nicht in der Lage sind lesenswerte Seiten von schrottigen Seiten zu unterscheiden, erspart man sich das Herausfiltern von guten Seiten, da gute Webkataloge oft nur qualitativ hochwertige Seiten annehmen. Eigentlich kann man sagen, dass Webkataloge oft eine Art “spezialisierter Suchmaschinen” sind und dem Nutzer helfen, schnell ans gewünschte Ziel zu kommen.

    LG!

  6. >> allerdings nur ca. 14.000 gefunden, hier gibt es nun eine kleine Änderungen:

    “site:2wid.net” in Google ergibt nun
    “Ungefähr 171.000 Ergebnisse (0,23 Sekunden)”

    Als nächstes bessert sich hoffentlich keine Pagerankvererbung. Von unserer Seite ist alles getan, denn verlinkt wird mit “follow”.

  7. Ich kann die Änderung leider nicht bestätigen. Die 171.000 Ergebnisse erhalte ich nur, wenn ich nach “2wid.net” suche. Dann sind allerdings auch Seiten enthalten, die über 2wid berichten.

    Die Site-Abfrage mit “site:2wid.net”, die die auf 2wid.net enthaltenen Seiten angibt, liefert zurzeit nur 10.700 Ergebnisse.

  8. ??? seltsam

    Im Moment sind es für “site:2wid.net” wieder “Ungefähr 171.000 Ergebnisse (0,04 Sekunden)”

    Suche nach “2wid.net” ergibt aktuell “Ungefähr 108.000 Ergebnisse (0,05 Sekunden) “

  9. Da sind wir aber sehr beruhigt und erfreut 🙂

    Bezüglich sehr lange Freischaltzeiten gibt es aktuell die Möglichkeit an seinen Link kostenlos zu erinnern. Auch unsere Editoren schauen sich die Linkerinnerungen an.

    Schnelle garantierte Prüfungen planen wir mittelfristig gegen Bezahlung. Die Aufnahme wollen wir nicht garantieren.

  10. Auch ich finde, dass die Freischaltung auf 2wid zu lange dauert. Da sind jetzt aktuell mehr als 6.000 offene Einträge. Die Erinnerungsfunktion ist zwar nett, aber bringen tut sie auch nicht wirklich viel.

  11. Ich habe diesen Review zufällig gefunden und muss mal meine Meinung beisteuern.

    Oben schreibt jemand “Wer sucht schon in kleinen Katalogen, wenn es doch Google gibt.”

    Das ist eine typische und leider viel zu einfache Sichtweise. Man könnte erwidern: Wer liest schon kleine Blogs, wenn er online auch Spiegel, Stern und notfalls Bild lesen kann?

    Es geht im Internet um Vielfalt. Wenn jemand bei Google einen Webkatalog findet, der ihm eine redaktionell ausgewählte Liste weitere Websites zum Thema bietet, dann sollte man zumindest einräumen, dass hiermit jemandem weitergeholfen werden könnte.

    Immerhin sind die zitierten Google-Ergebnisse heute auch nur von SEOs manipulierte Rankings. Etwas überspitzt könnte man feststellen, dass dort nur kommerzielles Zeugs und 1000x die gleiche Ansicht vertreten ist. Unpopuläre Meinungen oder ungewöhnliches findet man da nur, wenn man weiß, wie man danach gräbt.

  12. Sehr interessante Diskussion. Ich habe heute unsere Firmenseite yoko.de bei 2wid eingetragen und bin natürlich auch etwas erstaunt über die vorausichtliche lange Eintragungsfrist. Da ich aber den Eindruck habe, dass diese Verzeichnis sehr gepflegt und seriös ist, werde ich wahrscheinlich über die Funktion “Linkprüfung beschleunigen” gehen und dafür bezahlen, dass unsere Seite schneller eingetragen wird. Ich werde über meine Erfahrungen berichten.
    Grüsse aus Berlin
    Hans

  13. Ich wollte kurz eine aktuelle Rückmeldung hierlassen. Ich habe letzte Woche einige Einträge bei 2wid.net gemacht, die Anfang dieser Woche freigeschaltet wurden. Es funktioniert also manchmal auch schneller.

    Dann noch ein Hinweis: Es gibt viele SEOs, die von Webkatalogen komplett abraten. Ich nutze diese aber trotz allem für Affiliate-Seiten und Kunden mit kleinem Budget, denn sie wirken einfach immernoch. Man sollte sicher keine 100 Webkataloge und sonst nichts anderes im Linkprofil haben und auch keine 20 Eintragungen an einem Tag machen, aber wenn man alle paar Wochen mal einen Link einstreut, funktioniert es auch mit Google. Ich weiss es deshalb so sicher, weil ich einige Domains habe, die nur 2-3 Webkataloglinks haben und trotzdem ranken. In Nischen natürlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.