Mein 13-Wochen-Projekt

Wer kennt das nicht? Im Laufe der Jahre gibt es immer wieder Dinge, die man vor sich herschiebt, weil man keine Lust oder keine Zeit hat sich darum zu kümmern. So geht es vielen Leuten, unter anderem auch Peer Wandiger von Selbständig im Netz. Deshalb hat er sich vorgenommen sich in den nächsten 13 Wochen um einige dieser Dinge zu kümmern und hat das 13-Wochen-Projekt gestartet. Da ich diese Idee so klasse fand und es bei mir natürlich auch einige Vorhaben gibt, die immer wieder aufschiebe, habe ich mich entschlossen ein eigenes 13-Wochen-Projekt zu starten.

Ich werde mich also in den nächsten Wochen immer mit einem Vorhaben aus meinem 13-Wochen-Projekt beschäftigen. Am Anfang der Folgewoche werde ich über meine Tätigkeiten der Vorwoche in einem Artikel berichten. Da ich mein Projekt gerne parallel zu dem Projekt von Peer Wandiger laufen lassen würde und Peer schon Anfang dieser Woche begonnen hat, habe ich für den ersten Punkt nur noch 2 Tage Zeit und starte deshalb mit einer relativ einfachen Aufgabe.

Folgende Vorhaben möchte ich in den nächsten 13 Wochen realisieren:

1. Grafik-Buttons in CSS-Buttons umwandeln

Auf meiner Rätselseite habe ich noch jede Menge Grafik-Buttons (z. B. bei den Brückenrätseln). Da diese einige Nachteile haben, möchte ich sie in CSS-Buttons umwandeln.

2. Newsskript

Den News-Bereich auf der Rätselseite erstelle ich zur Zeit noch “per Hand”, das heißt, ich erstelle für jeden neuen Eintrag einen Tabellenbereich. Da sich inzwischen fast 200 Einträge angesammelt haben, möchte ich das etwas komfortabler haben und mir deshalb ein PHP-Newsskript programmieren.

3. Werbeseite überarbeiten

Eigentlich geht es mir hier im Blog ja weniger darum, viel Geld mit Werbung zu verdienen. Deshalb habe ich die Generierung von Werbeerlösen vernachlässigt und nicht richtig optimiert. Ich möchte jetzt aber die Werbung hier anders gestalten und auch die Werbeseite überarbeiten.

4. angefangene Artikel fertig schreiben

Wie bei vielen anderen Bloggern ist es auch bei mir so, dass ich anfange Artikel zu schreiben, diese aber aus diversen Gründen nicht fertigstelle. In dieser Woche will ich mich darauf konzentrieren, angefangene Artikel zu Ende zu bringen.

Mein erstes E-Book

5. E-Book

Ich trage mich schon seit längerem mit dem Gedanken, ein E-Book zu veröffentlichen. Grundlage dieses E-Books sollen einige Artikel hier aus dem Blog sein. In dieser Woche will ich diese Artikel komplett überarbeiten und daraus ein E-Book machen. Natürlich soll es auch einige neue Kapitel erhalten, die bisher noch nicht veröffentlicht wurden.

6. Seiten-Navigation überarbeiten

Auf meiner Rätselseite habe ich einige Bereiche (z. B. die Bilderrätsel), bei denen es so viele Rätsel gibt, dass die Navigation extrem unübersichtlich ist. Deshalb möchte ich in dieser Woche eine Seiten-Paginierung programmieren.

7. AdWords

Seit ich eine eigene Rätselagentur habe, beschäftige ich mich auch etwas mit Google AdWords. Bisher läuft das Ganze aber eher nach der Methode Trial and Error (Versuch und Irrtum). In dieser Woche möchte ich mich etwas intensiver mit AdWords beschäftigen und meine Kampagnen komplett überarbeiten.

8. Quiz erweitern

Ich habe ja vor einiger Zeit das Quiz auf meiner Rätselseite komplett überarbeitet. Dieses möchte ich um einige Funktionen erweitern.

9. Webmaster-Glossar

Ich überlege schon seit längerem hier im Blog ein Webmaster-Glossar einzurichten. In dieser Woche möchte ich das Glossar mit zumindest einigen Einträgen starten.

10. Google+-Firmenseite

Bei Google+ gibt es seit einiger Zeit die Möglichkeit eine Firmenseite bzw. Fanpage zu erstellen. In dieser Woche möchte ich mir Gedanken darüber machen, welche Inhalte diese Seite haben soll und sie natürlich auch einrichten.

11. Webmaster-FAQ

Neben dem Webmaster-Glossar möchte ich hier im Blog auch noch eine Webmaster-FAQ veröffentlichen, in der ich oft gestellte Fragen beantworte.

12. Suchmaschinenoptimierung

In dieser Woche kümmere ich mich um die Suchmaschinenoptimierung meiner Projekte und versuche diese mit Hilfe einiger Tools zu analysieren und natürlich auch zu verbessern.

13. Urlaub

Wer viel arbeitet, hat sich auch eine Erholungspause verdient. Deshalb mache ich im Laufe dieser 13 Wochen auch eine Woche Urlaub. Wann das genau sein wird, möchte ich hier nicht bekanntgeben. Deshalb habe ich diesen Punkt ans Ende gesetzt und werde ihn bei Bedarf einschieben.

So sieht also meine vorläufige Planung aus. Ich denke, ich habe mir da einiges vorgenommen und bin selbst sehr gespannt ob ich all diese Aufgaben auch wirklich umsetzen kann.

Euer 13-Wochen-Projekt

Wie gefällt euch die Idee des 13-Wochen-Projekts? Habt ihr selbst so etwas Ähnliches schon mal umgesetzt oder plant ihr eventuell sogar ein eigenes 13-Wochen-Projekt? Bitte schreibt doch etwas in den Kommentaren darüber.

Mein 13-Wochen-Projekt
Woche 1: CSS-Buttons erstellen
Woche 2: Newsscript programmieren
Woche 3: Werbeseite gestalten
Woche 4: 10 tolle Tipps für Piwik

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

13 thoughts on “Mein 13-Wochen-Projekt”

  1. Die Idee ist gut, aber warum sind die Sachen liegen geblieben? Keine Zeit oder keine Lust?
    Bei mir ist das immer der Zeitfaktor – wo soll ich also um Gottes Willen diese 13 Wochen hernehmen?

  2. Hallo, ich gehe meist so vor:

    1 Jahresplan
    Der 1 Jahresplan ist logischerweise langfristig und strategisch orientiert. Beinhaltet beispielsweise die thematische Ausrichtung eines Blogs. Im Abstand von einem Jahr fällt meistens auch die Entscheidung ob ein Webprojekt aktiv weiter fortgesetzt, passiv fortgesetzt (keine Arbeitszeit mehr investiert wird) oder gar aufgegeben wird.

    3 Monatspläne
    Hier geht es vorwiegend um die Anzahl und Themen der Artikel, die in diesem Zeitraum geschrieben werden sollen (nur grob). Website-Strukturen, Kooperationen und technischen Funktionen. Die 3 Monatspläne weisen daher, nicht nur aufgrund des Zeitraums, deutliche Überschneidungen mit dem im Artikel dargestellten 13 Wochenplan auf.

    1 Monatsplan
    Hier werden hier die entsprechenden Vorhaben aus dem 3 Monatsplan für die jeweiligen Monate operationalisiert. Dies beinhaltet auch den Backlinkaufbau.

    Gruß
    Christian

  3. Da hast du dir ja echt was vorgenommen. Sind die Aufgaben als Vollzeit-Jobs gedacht oder machst du das in deiner Freizeit nach der Arbeit? oO

    E-Book klingt interessant – willst du einen speziellen Themenbereich ansprechen oder willst du gleich mehrere Themen im E-Book unterbringen?

    Grüße Stephan

  4. @Steffen Bei mir ist es oft so, dass ich mir zu viel gleichzeitig vornehme und dann nur einen Teil davon schaffe. Bei dem 13-Wochen-Projekt versuche ich jetzt halt mich eine Woche lang auf ein bestimmtes Thema zu konzentrieren. Ich denke halt, dass ich damit mehr erreiche als wenn ich 13 Wochen lang mich mit verschiedenen Dingen gleichzeitig beschäftige.

    @Christian Du gehst ja richtig strategisch vor. Dass jemand so langfristig plant, höre ich jetzt zum ersten Mal. Aber sinnvoll ist das auf alle Fälle.

    @Stephan Das Thema des E-Books verrate ich noch nicht 😉

  5. 13 Wochen sind Zeit die wahrscheinlich kaum jemand herzaubern kann, deswegen stellt sich mir die Frage wer genau sowas eigentlich machen kann auch wenn die Idee an sich ja gut ist wie ich finde. Wie gesagt es fehlt zum Großteil die Zeit

  6. Ich habe mir ebenfalls vorgenommen meine Seite auf Google plus zu platzieren. Ich bin zwar auch bei Facebook, aber irgendwann wird auch an diesem Netzwerk kein Weg mehr vorbeigehen.

  7. Huhu Cujo,

    tolle Sache mit dem Artikel über das “13 Wochen Projekt”. 🙂

    Ich wünsche dir und allen anderen, die mitmachen, bei der Durchführung viel Erfolg und gute Ergebnisse!

    Dieses Projekt zeitgleich mit anderen zu starten, finde ich persönlich echt prima, da hier zusätzlich Motivation geboten wird. Die Rückblick-Artikel dürften auch interessant werden, hehe.

    LG SONBlume

  8. Um Adwords müsste ich mich auch mal etwas mehr kümmern, da es bei mir ähnlich wie bei dir läuft. Ich erstelle eine Anzeige und dann schaue ich mal, wie sie so läuft. Viel zu oft habe ich dabei schon eine Menge Geld verbrannt.

  9. Wie sieht es mit deinem Zeitplan aus? Ich denke, dass du für einige Projekte mal mehr und mal weniger als eine Woche an Zeit benötigst. Eine Adwords Kampagne ist in einer Woche locker zu schaffen, bei einem Ebook habe ich da schon ehr Zweifel.

  10. Klar, bei einigen Projekten brauche ich natürlich keine ganze Woche. Es geht ja auch mehr darum, dass ich nach einer Woche fertig bin und es nicht bis zum St. Nimmerleinstag verschiebe. Wenn ich das Projekt schon dienstags erledigt habe, brauche ich mich den Rest der Woche nicht mehr darum zu kümmern.

    Die Zeit für das E-Book ist knapp bemessen, da gebe ich dir recht. Aber selbst wenn ich es nicht komplett schaffe, will ich in der Woche zumindest einen großen Schritt hin zur Veröffentlichung getan haben.

  11. Tolle Angelegenheit, habe ich noch nicht gemacht, würde ich aber gern. Nur: Wie und wann macht man das zeitlich, wenn man arbeiten muss?
    Ich mache die Dinge ja nicht nicht, weil ich keine Lust habe, sondern weil ich nicht weiß, wo ich Zeit freischaufeln soll… 🙁 *schnief*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.