Meldungen bei der VG Wort erstellen

Meldungen bei der VG Wort erstellen

Jedes Jahr Anfang Juni kontrollieren viele Blogger besonders sorgfältig ihre E-Mails. Denn zu diesem Zeitpunkt versendet die VG Wort an alle registrierten Autoren die Mitteilung, dass nun die VG Wort-Meldungen erstellt werden können. Wem das nichts sagt, der sollte sich diese beiden Artikel zum Thema VG Wort durchlesen:

Tantiemen von der VG Wort kassieren

Anmeldung bei der VG Wort

So, nachdem alle Bescheid wissen, erkläre ich in diesem Artikel jetzt, wie ihr die Meldungen bei der VG Wort erstellen könnt.

Die Zählmarkenübersicht

Zuerst loggt ihr euch bei T.O.M. („Texte Online Melden“) ein. Danach wählt ihr im Menü unter „METIS (Texte im Internet)“ den Menüpunkt „Zählmarkenübersicht“ an. Falls das noch nicht der Fall ist, wählt ihr bei Suchkriterien/Anzeige die Option „mit Mindestzugriff/ohne Meldung“. Dann werden euch alle Artikel angezeigt, die im Meldungszeitraum oft genug gelesen wurden.

Privater und Öffentlicher Identifikationscode

Sehr wichtig ist der Unterschied zwischen den beiden angezeigten Identifikationscodes. Der öffentliche Code ist in der Zählmarke enthalten, die ihr in eurem Artikel eingefügt habt. Der private Code wird dagegen nicht eingebunden. Diesen findet ihr nur in der Zählmarkenliste, die ihr von der VG Wort erhalten habt.

Um eine Meldung zu erstellen müsst ihr den privaten Idenfikationscode dem passenden Artikel zuordnen. Wenn ihr den privaten Idenfikationscode nicht mehr wisst, dann versucht herauszufinden, in welchen Artikel ihr den öffentlichen Idenfikationscode eingebaut hat. Wenn ihr das auch nicht mehr wisst, dann sucht mit Hilfe der WordPress-Suche nach dem Code. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, müsste bei der Suche genau ein Artikel mit dem öffentlichen Identifikationscode gefunden werden.

Meldung erstellen

Wenn ihr wisst, welcher Artikel welchem Code entspricht, klickt in der Zählmarkenübersicht auf den privaten Identifikationscode. Dann landet ihr auf der „Zählmarken Status Übersicht“. Dort braucht ihr nur auf „Meldung erstellen“ zu klicken, damit euch das eigentliche Meldeformular angezeigt wird.

Meldung bei der VG Wort erstellen

Hier müsst ihr bei jeder Meldung 3 Einträge vornehmen:

  1. Kurzbeschreibung/Überschrift – Die Überschrift eures Artikels
  2. Text – Hier kopiert ihr den kompletten Artikeltext rein. Alternativ könnt ihr auch eine PDF-Datei erstellen und diese anhängen. Das dürfte aber wesentlich aufwändiger als das Kopieren des Textes sein.
  3. Webbereich 1 – Hier gebt ihr die URL des Artikels ein, den ihr melden wollt.

Danach drückt ihr auf „Meldung absenden“. Wenn alles geklappt hat, erhaltet ihr nun eine Bestätigung über den gemeldeten Artikel. Diesen Vorgang müsst ihr für alle Einträge in der Zählmarkenübersicht wiederholen. Je nach Anzahl kann das sehr aufwändig sein, aber immerhin werdet ihr dafür auch entlohnt.

Weitere Infos zu den VG Wort-Meldungen

Meldeschluss für im Internet veröffentlichte Texte ist der 1. September 2012, 24 Uhr.

Die Ausschüttung für jeden für 2011 gemeldeten Artikel mit 1.500 – 5.999 Zugriffen beträgt 10 Euro (Vorjahr: 15 Euro für 1.500 – 2.999 Zugriffe).

Die Ausschüttung für jeden für 2011 gemeldeten Artikel mit 6.000 – 23.999 Zugriffen beträgt 15 Euro (Vorjahr: 20 Euro für 3.000 – 9.999 Zugriffe).

Die Ausschüttung für jeden für 2011 gemeldeten Artikel mit 24.000 und mehr Zugriffen beträgt 20 Euro (Vorjahr: 25 Euro für 10.000 und mehr Zugriffe).

Die Auszahlung der Ausschüttungen erfolgt Anfang Oktober 2012.

Verzögerung der Ausschüttung?

Gestern war bei Perun in einem Artikel zu lesen, dass sich die diesjährige Ausschüttung verzögern könnte. Ob dies wirklich so ist, wird sich Ende dieser Woche herausstellen. Dann wird nämlich die VG Wort über die Folgen eines für sie negativen Urteils in ihren Gremien beraten. Bisher gibt es nur eine Stellungnahme dazu. Ihr müsst euch also noch ein paar Tage gedulden, bis ihr erfahrt, wann eure Tantiemen auf eurem Bankkonto eintrudeln.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

6 Gedanken zu „Meldungen bei der VG Wort erstellen“

  1. Hallo,

    besten Dank für die Info und die Einleitungstexte zum Thema „Anmeldung bei der VG-Wort“ – ich hab es schon mal gelesen, aber immer wieder vergessen.

    VG

  2. Ja, eigentlich dürfte man die Anleitungen zur Anmeldung bei VG Wort nicht mehr veröffentlichen, schließlich drückt jeder Neue die Preise. Aber was macht man nicht alles aus Nächstenliebe … 🙂

  3. Habe mich nun auch mal durch den bürokratischen Wust bei VG Wort gekämpft und etwa 50 Zählmarken bei mir eingebaut. Man, das hätte ich schon mal eher entdecken müssen, bei den Zugriffen, die ich im letzten Jahren hatte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *