Muskel

WordPress lässt den M(aj)uskel spielen

Vorgestern, nachdem ich den Artikel WordPress als CMS verwenden veröffentlicht hatte, war mir etwas Seltsames aufgefallen. Im besagten Artikel kam natürlich mehrmals das Wort WordPress vor. Wie gewohnt hatte ich den Anfangsbuchstaben “W” groß und den Rest klein geschrieben. Das Seltsame war aber, dass nach der Veröffentlichung nicht nur das “W” am Anfang, sondern auch das “P” in der Mitte groß geschrieben war. Einige Tage zuvor hatte ich einige Änderungen an der CSS-Datei des Themes vorgenommen. War dies vielleicht etwa der Grund für diese seltsame Schreibweise? Oder war ein Plugin, das ich kurz vor der Veröffentlichung noch eingebaut hatte, dafür verantwortlich? Hatte ich vielleicht Malware auf dem Server?

Hatte ich mir Malware eingefangen?

Um zu klären, woher diese komische Schreibweise kam, habe ich erstmal ein Backup der CSS-Datei eingespielt, das ich vor der Änderung gemacht hatte. Resultat -> keine Veränderung. Daraufhin habe ich das neu installierte Plugin zuerst deaktiviert und dann sogar komplett deinstalliert. Ergebnis: -> das P wurde immer noch groß geschrieben.

Sollte ich mir wirklich Malware eingefangen haben? Irgendwie konnte ich mir das nicht so richtig vorstellen, denn ansonsten funktionierte der Blog ja einwandfrei. Aber falls doch, war ich wahrscheinlich nicht der einzige, der Malware auf dem Server hatte. Deshalb habe ich dann mal Google aufgerufen und nach dem Suchbegriff “Wordpress mit großem P” gesucht. Als zweiten Treffer fand ich dann des Rätsels Lösung in diesem Blogeintrag:

Elektroelch – dickes P

Neue Funktion in WordPress

WordPress 3.0 war ja ein sogenanntes Major Release. Neben großen Änderungen wie der Integration von WordPress MUI und dem neuen Standard-Theme gab es aber auch zahlreiche kleine Veränderungen und Bugfixes. Eine davon war der Einbau dieser Funktion in den WordPress-Code (wp-includes/formatting.php):

/**
* Forever eliminate "Wordpress" from the planet (or at least the little bit we can influence).
*
* Violating our coding standards for a good function name.
*
* @since 3.0.0
*/


function capital_P_dangit( $text ) {
// Simple replacement for titles
if ( 'the_title' === current_filter() )
return str_replace( 'Wordpress', 'WordPress', $text );
// Still here? Use the more judicious replacement
static $dblq = false;
if ( false === $dblq )
$dblq = _x('“', 'opening curly quote');
return str_replace(
array( ' WordPress', '‘WordPress', $dblq . 'Wordpress', '>WordPress', '(WordPress' ),
array( ' WordPress', '‘WordPress', $dblq . 'WordPress', '>WordPress', '(WordPress' ),
$text );

}

Diese Codezeilen, die vom leitenden WordPress-Entwickler Matt Mullenweg persönlich eingebaut wurden, bewirken, dass das “P” in der Mitte groß geschrieben wird.

Microsoft & WordPress

Wer jetzt denkt, dass diese kleine Änderung bei einem einzelnen Wort ja nicht so tragisch wäre, sollte sich mal überlegen, was passieren würde, wenn Microsoft eine Funktion in Word einbauen würde, die dafür sorgt, dass der eigene Firmenname richtig geschrieben wird? Dann wäre sicher der Teufel los und Microsoft würde von allen Seiten beschimpft und der Zensur verdächtigt werden. Oder darf man das bei WordPress nicht so eng sehen, weil es sich dabei um OpenSource handelt?

Sinnlose Funktion

Abgesehen von diesen grundsätzlichen Überlegungen macht diese Funktion auch noch aus anderen Gründen wenig Sinn. Erstens korrigiert sie nämlich nur eine einzige falsche Schreibweise. Die falschen Schreibweisen „wordpress“, „Word Press“ und „wordPress“ bleiben weiterhin unkorrigiert 😉

Und zweitens hat diese Änderung keinen Einfluss auf Titel, Kategorienamen und Plugins. Bei den “ähnlichen Beiträgen” unter diesem Artikel z. B. wird WordPress nämlich weiterhin mit einem kleinen “p” geschrieben.

Mein Fazit: In der nächsten WordPress-Version mag es sicher wichtigere Änderungen geben, aber ich würde mich trotzdem freuen, wenn diese unsinnige Funktion wieder entfernt würde.

Eure Meinung zum großen “P”

Wie ist eure Meinung zu dieser neuen Funktion? Ist das für euch Zensur oder ist das alles nicht so tragisch? Schreibt doch bitte etwas in den Kommentaren dazu.

P.S. Zur Erklärung des Titels: Majuskel ist in der Typographie die Bezeichnung für einen Großbuchstaben.

Nachtrag: H.-Peter Pfeufer hat einen kleinen Codeschnipsel erstellt, der in die Datei wp-content/themes/themename/functions.php eingebaut werden muss:

remove_filter('the_title', 'capital_P_dangit');
remove_filter('the_content', 'capital_P_dangit');
remove_filter('comment_text', 'capital_P_dangit');
remove_filter('the_title', 'capital_P_dangit', 11);
remove_filter('the_content', 'capital_P_dangit', 11);
remove_filter('comment_text', 'capital_P_dangit', 11);

Nach dem Einbau ist die automatische Großschreibung des “P” in WordPress wieder aufgehoben.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

25 thoughts on “WordPress lässt den M(aj)uskel spielen”

  1. Nun ja, da WordPress ein Eigenname und auch gleichzeitig Produktname ist, finde ich es gar nicht mal so falsch, dass dieser korrigiert und in die richtige Schreibweise wird. Man findet ja wirklich alle möglichen Schreibweisen und irgendwann ist man sich einfach nicht mehr sicher, wie der nun genau geschrieben wird. Da ist es doch schön, wenn WordPress einem dieses abnimmt.

    Was den Vergleich zu Microsoft angeht, kann ich nur sagen, mir ist es egal was die machen, ich nutze nichts von denen 🙂

    Und sind wir mal ganz ehrlich, wenn jemand Deinen Namen falsch schreibt, bist Du sicherlich auch nicht sehr erfreut, oder?

  2. @Hans-Peter Natürlich möchte ich, dass mein Name richtig geschrieben wird. Aber wenn ihn jemand falsch schreiben würde, dann würde ich ihn vielleicht darauf aufmerksam machen, aber ich würde ihm nicht meinen Willen aufzwingen. Ich denke, das ist schon ein Unterschied.

  3. Das ist mir noch gar nicht aufgefallen 😉 Wenn die das schon korrigieren, dann auch richtig und alle Schreibweisen! Aber das darauf nirgends hingewiesen wird?!

  4. @Cujo:

    Wo wir grad dabei sind, nicht Hans 🙂
    Ab und an ist ein H einfach ein H

    Ich frage mich wie die Leute immer auf das Schmale Brett kommen, das es Hans heisst? Und schon wieder wäre – wie Du gerade effektiv demonstriert hast – eine solche Korrektur angebracht 🙂

    In diesem Sinne.

  5. @HPP Das Hans hatte sich mir quasi aufgedrängt 😉

    Du kannst ja mal mit Matt reden. Vielleicht baut er für dich auch noch eine automatische Korrektur mit ein 😉

  6. Das Hans hatte sich mir quasi aufgedrängt

    Und genau so verhält es sich bei WordPress. Wer weiss wie viele schreiben es schlichtweg falsch und da es nun mal ein Produktname ist und dieser nun mal diese besondere Schreibweise inne hat, finde ich diese Funktion durchaus legitim und sinnvoll. Namen sind nun mal Eigentum der Besitzer, wenn man das so nennen möchte. Und in diesem Fall sogar eine eingetragene Marke. Warum diese allerdings nicht für alle Eventualitäten anspringt, entzieht sich meiner Kenntnis.

    Grüße

  7. Man könnte sogar noch einen Schritt weiter gehen, indem man WordPress eine Rechtschreibkorrektur einbaut, die alle Wörter automatisch zwangsweise korrigiert. Schimpfwörter und Beleidigungen könnten automatisch durch xxx ersetzt werden. Auch die Namen von Konkurrenzprogrammen wie Serendipity oder anderen CMS könnte man automatisch durch WordPress ersetzen. Warum sollte WordPress auch Werbung für die Konkurrenz machen?

    Nee, ich halte diese Zwangskorrektur wirklich für eine gefährliche Entscheidung. Ich hoffe nur, dass sich andere Programme daran kein Beispiel nehmen.

  8. Witzig, ist mir noch gar nicht aufgefallen, dass das automatisch in den Beiträgen korrigiert wird. Liegt aber wohl daran, dass ich in der Regel versuche, “WordPress” zu schreiben.
    Ein wenig bedenklich finde ich nur dieses unauffällige bzw. fast heimliche Korrigieren. Ich denke, Du gehörst zu den ganz Wenigen, denen das überhaupt aufgefallen ist.
    Nett hätte ich gefunden, wenn auf diese Funktion hingewiesen worden wäre. Oder habe ich da irgendetwas überlesen?

  9. @ Sylvi In den release notes ist die Funktion unter “Posts” aufgeführt: http://codex.wordpress.org/Version_3.0. Die werden zwar von den meisten Bloggern wohl nicht gelesen, trotzdem würde ich nicht sagen, dass die Einführung heimlich passiert ist.

    Ich habe auch generell kein Problem damit WordPress mit großem “P” zu schreiben. Das einzige, was mich stört, ist halt diese Zwangskorrektur. Und ich sehe halt die Gefahr, dass so etwas um sich greift und auch bei anderen Programmen eingeführt wird.

  10. Also ich finde die Sache nun auch nicht wirklich gut, aber von einer Zensur kann auch nicht die Rede sein. Es wird ja nichts zensiert (gelöscht), sondern lediglich korrigiert. Dennoch ist der Schritt zur Zensur dann nur noch minimal …

  11. @Christian
    Der Schritt zur Zensur ist nicht minimal, sondern er ist bereits getan.

    Wenn mir danach ist, das Wort WordPress mit kleinen P zu schreiben, und es automatisch ohne mein Einverständnis automatisch korrigiert wird, ist es ZENSUR ohne Wenn und Aber!

    Für mein Empfinden sollte es da keine Tolleranz und Verständnis geben – schon gar nicht, auf diese klamm heimliche Art und Weise. Was wäre wenn der Progger etwas gegen das Wort Christian hätte und es automatisch gegen xyz ersetzen würde, ohne das Du es möchtest, noch darüber informiert wurdest?

    Für mich erscheint dieser Schritt nicht nur aus markenrechtlichen Gründen getan worden zu sein, sondern auch aus Sicht des SEO und der Vermarktung von Word (klein P) ress!

    SEO? Find ich toll! (?)

    Ein NoGo in meinen Augen …

  12. Ich finde, es ist das gute Recht eines Herstellers für die richtige Schreibweise seines Produknamens Sorge zu tragen.

    Mir ist jedoch nicht klar, wieso dies in einem extra Artikel diskutiert werden. Wieso einige jetzt wieder von Zensur reden/schreiben. Niemand wird gezwungen diese Funktion “über sich ergehen zu lassen”. Einfach die Funktion deaktiveren, oder kein WordPress nutzen oder sich damit abfinden, oder …!

    Weitere Anmerkungen:
    Wieso betreibt man einen Blog für Webmaster und nutzt/kennt wichtige Tools wie Firebug nicht um die CSS-Eigenschaften eines Wortes/Elements zu überprüfen?
    Wie kommt man auf die Idee, das auf dem Server Malware installiert ist, die dafür verantwortlich ist, das überall “WordPress” statt “Wordpress” geschrieben wird?

  13. @chandor Mit SEO hat das wohl nichts zu tun. Für Google spielt es keine Rolle, ob ein Wort groß oder klein geschrieben ist. Für mich sieht es eher so aus, als wenn ein Einzelner mit “Gewalt” seine Sicht der Dinge durchgesetzt hat ohne auf die Meinungen anderer Rücksicht zu nehmen.

    @Jemand Ich antworte mal mit einem Zitat von Sherlock Holmes: “Wenn man alle logischen Lösungen eines Problems eliminiert, ist die unlogische obwohl unmöglich unweigerlich richtig.”

    Da ich es vorher noch nie erlebt hatte, dass ein Programm die Schreibweise des Programmnamens eigenmächtig ändert und ich alle andere logischen Lösungen schon ausgeschlossen hatte, blieb für mich nur noch der Verdacht auf Malware übrig, obwohl dieser völlig unlogisch war 😉

  14. Sodele, für alle, die dieses kleine Spiel von WordPress beenden wollen, hier ein kleiner Codeschnipsel, welcher in die functions.php eures Themes gehört.

    remove_filter('the_title', 'capital_P_dangit');
    remove_filter('the_content', 'capital_P_dangit');
    remove_filter('comment_text', 'capital_P_dangit');
    remove_filter('the_title', 'capital_P_dangit', 11);
    remove_filter('the_content', 'capital_P_dangit', 11);
    remove_filter('comment_text', 'capital_P_dangit', 11);

    Viel Spaß damit 🙂

  15. @ppfeufer Vielen Dank für den Codeschnipsel. Ich habe ihn bei mir eingebaut. Ich werde aber trotzdem in Zukunft versuchen, WordPress richtig zu schreiben. Aber dann halt freiwillig und nicht gezwungenermaßen 😉

    Außerdem habe ich deinen Code noch als Nachtrag an den Artikel angehängt. Ich denke mal, dass du da nichts dagegen hast.

  16. @H.-Peter
    Also so richtig scheint der Code nicht zu funktionieren bei mir ist es ein ziemliches Glücksspiel: Mal wird es mit mal ohne Majuskel angezeigt…

  17. @cyberfux Verwendest du ein Cache-Plugin? Falls ja, dann lösche mal den Cache. Es könnte sein, dass es damit etwas zu tun hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.