Newspush - Push oder Pfusch?

Newspush – Push oder Pfusch?

Social-News-Dienste gibt es ja mehr als reichlich. Vor ca. 4 Wochen ist mit Newspush.org ein weiterer hinzugekommen, der allerdings ein etwas anderes Konzept verfolgt. Während die bisherigen Social-News-Dienste sich darauf beschränkten, die eingetragenen News auf ihrer Seite zu veröffentlichen, geht Newspush noch einen Schritt weiter. Die geposteten News werden nämlich nicht nur bei Newspush selbst veröffentlicht, sondern zusätzlich noch bei 16 anderen Newsanbietern wie z. B. Facebook, Google News usw. Diese geballte Veröffentlichung soll einen „Push“ erzeugen, woraus sich auch der Name des Dienstes ableitet.

Newspush erspart Arbeit

Der Vorteil liegt klar auf der Hand. Wer seine eigenen News oder Blogbeiträge möglichst weit streuen will, spart sich mit Newspush.org viel Arbeit. Musste man sich bisher bei mehreren Diensten anmelden und seine Nachricht bei jedem Dienst von Hand eintragen, so reicht es nun, wenn man diesen Eintrag einmal macht. Die Weitergabe an die anderen Dienste wird dann von Newspush erledigt. Außerdem hat man so die Chance, dass seine Nachricht bei Diensten eingetragen wird, deren Auflagen man normalerweise nicht erfüllen würde. Ein Blog, der seine Nachricht z. B. bei Google News veröffentlichen will, muss mindestens 2 User haben, die regelmäßig schreiben. Blogs, die nur aus dem Betreiber selbst bestehen, können bei Google News keine Beiträge veröffentlichen. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Link zur eigenen Nachricht nicht mit nofollow gekennzeichnet wird.

2 dicke Kröten

Newspush KröteAllerdings muss man, wenn man bei Newspush seine Artikel veröffentlichen will, auch 2 dicke Kröten schlucken. Erstens schickt Newspush nicht den Originallink des Artikel an die anderen Newsdienste, sondern seinen eigenen Link. Das hat zur Folge, dass wenn ein User z. B. bei Google auf eine Nachricht klickt, er zuerst bei Newspush landet. Erst durch einen weiteren Klick im Newspush-Beitrag landet er dann bei dem ursprünglichen Artikel. Wie ich festgestellt habe, machen zwar viele User den ersten Klick, aber nur relativ selten den zweiten Klick, der zur Original-Nachricht führt.

Zweitens besteht die Gefahr, dass Newspush mit seinem Link bei Google vor der Original-Nachricht landet. Was auch logisch ist, schließlich verlinken die ganzen Dienste ja alle auf den Newspush-Artikel, während der Originalartikel nur den einen Link von Newspush direkt bekommt.

Fazit:
Für mich hat sich Newspush bisher nicht gelohnt. Ich habe dort bisher 5 Artikel von mir veröffentlicht, die mir insgesamt 15 Klicks gebracht haben. Einer meiner Artikel wurde von Newspush bei Webnews eingestellt und erhielt dort 16 Bewertungspunkte. An der Qualität der Artikel kann es also nicht gelegen haben. Für Newspush selbst haben meine Beiträge durchaus einen Push gebracht, während für mich nur einige wenige Brosamen übrig geblieben sind.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

22 Gedanken zu „Newspush – Push oder Pfusch?“

  1. Hi,

    wenn du jetzt bei Flattr wärst, hättste n paar Pöngs von mir bekommen 🙂

    Der Artikel hat mir gut gefallen, zumal ich den Dienst noch nicht kannte. Kommt für mich aber nicht in Frage. Ich veröffentliche lieber selbst meine Artikel… denke davon hat man mehr.

    cu

    Frank

  2. Klingt interessant aber wie Du schon sagst, wird es wahrscheinlich nicht den wirklich Push bringen aber bei einigen sehr guten Artikeln vielleicht doch den ein oder anderen Besuchern.

    Werde mich da mal anmelden und mir das Ganze auch mal anschauen.

    Übrigens extrem schönes Design hast Du, gefällt mir sehr.

  3. Mir kommt vor, als ob Du den dienst im grundsatz noch nicht verstanden hättest. Es ist doch wohl klar, dass der Link bei Suchmaschinen etc. zu NewsPush führt. immerhin hast Du Deinen Beitrag ja auch dann dort (KOSTENLOS !) veröffentlicht und bekommst von dort einen echten Backlink gratis dazu. Mir ist also nicht klar, woe da „die Kröten“ sein sollen und ich finde es scheiße, dass immer (wahrscheinlich aus Neid) an allem gemeckert werden muss !

    Die Tatsache, dass ein NewsPush Artikel vor Deinem eigenen landet liegt zudem wohl daran, dass die Ahnung von Suchmaschinenoptimierung haben und Du offenbar nicht, bzw. deren Seite tatsächliche Wertigkeit hat im gegensatz zu Deiner eigenen. Die paar Links die dort auf Deine Meldung eingehen (wenn überhaupt) machen kein komplett besseres Ranking.

    Du solltest Dich zuerst einmal mit dem netz und seinen Gegebenheiten sowie die Begriff „Fair Action“ befassen, bevor Du Dinge in die Welt postet, die genau so Ahnlungslose wie Du selbst einer bist verschrecken !

    Ich finde das nicht gut !

  4. @Adrian

    Du hast Null Ahnung, aber davon viel!

    Bevor man so einen Schwachfug postet, solltest du dich mal richtig informieren.

    Sorry, da kann ich nur den Kopf schütteln!

    Geh wieder im Sand spielen!

  5. @Adrian

    Jeder sollte aber wenn er über bestimmte Sachen schreibt auch seine eigene Meinung posten. Dafür sind Erfahrungsberichte ja da und diese wurden ja auch begründet und er hat den Dienst ja auch getestet.

    Es gibt immer Pros und Contras und diese liegen immer im Auge des Betrachters, man sollte als Blogger immer schreiben was man denkt, egal ob positiv, neutral oder auch mal negativ.

  6. jepp, aber die Art WIE gepostet wurde gefällt mir nicht. Deshalb hab ich mal auf die gleiche Weise geantwortet.

    Normal nicht meine Art.

    Sorry, couldn´t resist….

  7. @Frank1 Flattr werde ich mir auch mal näher angucken 🙂

    @Frank2 Ja, das Design gefällt mir auch sehr gut. Ich muss aber zugeben, dass es nicht von mir stammt, sondern es sich um ein fertiges Theme handelt.

    @Adrian Schade, dass du dich durch deine Ausdrucksweise selbst disqualifizierst. So wird deine Kritik hier keiner ernst nehmen.

  8. Guter Artikel 🙂 Ich war auch irgendwie skeptisch bezüglich Newspush. Was mich allerdings erstaunt ist die völlig unqualifizierte Bemerkung des Herrn Rondak.

    Ich spekuliere mal vorsichtig, dass dieser zu Newspush gehört? Diese Praktiken sind ja nicht neu. Und vor allem wer gibt schon sonst freiwillig so ein Nonsens von sich, wenn da nicht Interessen hinterstehen? 🙂

    Ich finde aber auch, dass die Kröte richtig fett ist. Kostenlos Ok! Aber vor allem kostenlos für die Betreiber. Er pushed damit seinen eigenen Dienst und sonst nix anderes. Was natürlich völlig legitim ist, aber die Art wie das dann den Usern als „Geheimwaffe in Sachen Seo“ verkauft wird ist völlig daneben.

  9. Hallo,

    danke für deinen Erfahrungsbericht. Ich bin auch gerade dabei mal newspush auszutesten. Mal sehen, mit welchem Erfolg.

    Viele Grüße,

    Patrick

  10. @Holger Den Gedanken hatte ich ehrlich gesagt auch schon. Zumal ich Newspush auch angeschrieben und um einen öffentlichen Kommentar gebeten hatte.

    Andererseits kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, dass ein Mitarbeiter bei Newspush sich so gehen läßt. Wäre auch nicht verständlich, da der Artikel trotz meiner Kritik ja auch Werbung für Newspush war, wie die bisherigen Reaktionen zeigen.

  11. Ich finde die Diskussion hier ganz spannend – habe newspush auch ausprobiert und es nach kurzer Zeit wieder aufgegeben. Das Niveau der Seite ist unter aller Kanone und erinnert verdächtig an den einen Post, der hier positiv über die Seite berichtet.

    Wenn gewünscht, gerne mehr Details, aber für den Moment kann ich nur jedem von dieser Seite als Zeitverschwendung und sogar negativ für die eigene Webseite abraten.

  12. Leute wie Adrian sind es, die sich damals schon beim Vorgänger wikibay.org (Seite leitet zu NewsPush um) in diversen Blogs und bei Wikipedia mit ihrer Ausdrucksweise selbst disqualifizierst haben. Und was WikiBay für ein „komisches“ Wikiprojekt war, kann im Netz jeder selbst nachlesen.

  13. Ich nutze den Dienst seit ein paar tagen, und bis jetzt ist noch keine einzige von meinen news z.B. bei Google News erschienen. Oder bei Web-news. Dort hab ich mich jetzt zusätzlich angemeldet. Von einem Push hab ich noch überhaupt nichts gespürt bisher. Und man bekommt genervt klingende Anweisungen mit rechtschreibfehlern von dem Anbieter.

  14. Der Artikel war interessant und ich wollte auch gleich diesen Newsdienst nutzen um meine News zu verteilen. Doch scheint dieser schon wieder offline zu sein.

  15. Ja, Newspush ist seit einigen Tagen offline. Ich habe mal per E-Mail gefragt, woran es liegt. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht, dass ich da eine Antwort bekomme.

    Anhand der seltsam geschriebenen Newsletter, die in regelmäßigen Abständen kamen und in denen man immer ermahnt wurde, die Richtlinien einzuhalten, konnte man schon erahnen, dass da keine große Kompetenz vorhanden war. Ich habe auch schon auf anderen Seiten gelesen, dass hinter Newspush nur eine Person steckte. Wundern würde mich das ehrlich gesagt nicht.

  16. Gestern kam wieder ein Newsletter von Newspush und da stand darin, dass der mehrtägige Ausfall daran lag, dass es einen schweren Datenbankschaden gab. Im Moment ist Newspush wieder online. Einen professionellen Eindruck macht das alles aber nicht.

  17. Der Dienst ist wohl endgültig weg vom Fenster, die Domain ist auf eine Parking-Page umgeleitet. Außerdem ist der Pagerank futsch, ob da wohl eine Google-Abstrafung vorlag? Immer wieder interessant solche Projekte langfristig zu beobachten…

  18. Der Markt der Social-News-Portale ist hart umkämpft. Da braucht man schon ein gutes Konzept um mithalten zu können. Newspush hatte das leider nicht.

    @Tagelöhner Der Pagerank wird bei mir noch angezeigt (PR 4).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *