Tabellen mit WordPress erstellen

Tabellen in WordPress

Beim Webmaster-Friday geht es heute darum, die WordPress-Plugins vorzustellen, die man im Einsatz hat. Im Artikel WordPress als CMS verwenden habe ich ja bereits einige Plugins vorgestellt, die ich verwende. Deshalb beschränke ich mich in diesem Artikel auf das Plugin WP-Table Reloaded, das die meisten von euch wahrscheinlich noch nicht kennen.

Mit WP-Table Reloaded Tabellen in WordPress erstellen

WordPress hat natürlich einen großen Funktionsumfang und ist daher das ideale Blogsystem. Eine Tabelle in WordPress zu erstellen ist aber noch echte Handarbeit. Wer mal eine größere Tabelle mit Hilfe von Tabellen-Tags erstellt hat, weiß, wie mühsam das ist. Wenn ihr euch diese Mühe ersparen wollt, solltet ihr euch mal das Plugin WP-Table Reloaded von Tobias Bäthge ansehen. Damit könnt ihr sehr einfach Tabellen erstellen, ohne dass ihr über HTML-Kenntnisse verfügen müsst. Diese lassen sich dann mittels einen Shortcodes bequem in einen Artikel einfügen.

Ich verwende WP-Table Reloaded auf dem Blog Weltrangliste und erstelle dort die aktuellen Fußball-Weltranglisten damit. Mit diesem Plugin könnt ihr alle Tabellenfunktionen, die HTML bietet, einfach per Mausklick nutzen. So könnt ihr z. B.

  • Links einfügen
  • Bilder einfügen
  • Zeilen und Spalten sortieren
  • Zeilen und Spalten tauschen
  • Zeilen und Spalten verstecken
  • Zeilen und Spalten miteinander verbinden
Tabellen in WordPress
Die aktuelle Fußball-Weltrangliste als WordPress-Tabelle

Tabellen importieren und exportieren

Mittels CSS könnt ihr außerdem das Tabellendesign an euer Blogdesign anpassen. Wobei mir das Standarddesign auch schon sehr gut gefällt.

Vorhandene Tabellen, die ihr mit Excel erstellt und als CSV gespeichert habt, könnt ihr importieren. Umgekehrt könnt ihr auch Tabellen exportieren und diese in Excel einlesen lassen.

Das einzige was mir an WP-Table Reloaded nicht gefällt, sind die langen Ladezeiten, wenn ich sehr viele Tabellen erstellt habe. Bei über 100 Tabellen dauert die Anzeige der Tabellenliste mal locker 15-20 Sekunden.

Fazit: Wenn ihr nur alle Schaltjahre mal eine Tabelle in WordPress erstellt, dann ist WP-Table sicher etwas überdimensioniert, da es doch eine gewisse Einarbeitungszeit erfordert. Wer aber regelmäßig große Tabellen erstellt, der sollte sich dieses tolle Plugin auf jeden Fall mal ansehen.

Erstellt ihr Tabellen in WordPress?

Erstellt ihr öfter mal Tabellen in WordPress? Nutzt ihr dafür WP-Table Reloaded oder ein anderes Plugin? Dann schreibt doch bitte etwas in den Kommentaren dazu.

Veröffentlicht von

Cujo

Die Webmaster-Zentrale wurde im Januar 2010 von mir gegründet. Dabei haben mich 3 Internetauftritte maßgeblich beeinflusst. Zum einen die Website des t3n-Magazins, www.t3n.de, auf der immer sehr interessante Artikel zum Thema Webseitenerstellung gepostet wurden. Genau solche Artikel wollte ich auch schreiben. Dann bin ich schon seit mehreren Jahren im Homepage-Forum, www.homepage-forum.de, aktiv. Im Laufe der Zeit stellte ich fest, dass dort immer die gleichen Fragen gestellt wurden. Jedesmal darauf die gleichen Antworten zu geben, war erstens langweilig, zweitens zeitraubend und drittens hat es sich nicht gelohnt, die Fragen ausführlich zu beantworten. In der Webmaster-Zentrale greife ich jetzt oft Fragen auf, die im Homepage-Forum gestellt wurden und habe die Möglichkeit die angesprochenen Themen viel detaillierter zu behandeln. Bei wiederkehrenden Fragen poste ich dann einen Link zu einem Artikel in der Webmaster-Zentrale. Dadurch erhalten die User ausführlichere Antworten als normalerweise in einem Forum üblich. Die Idee, Informationen bereitzustellen und diese im Forum zu verlinken, habe ich von Daniel, www.homepage-faqs.de, übernommen. Daniel bezeichnet sich selbst als Forenhelfer und ist sehr aktiv im Homepage-Forum. Er hat schon zahllosen Usern mit seinen Informationen geholfen und ihnen die Grundlagen der Webseitenerstellung erklärt. Diese 3 Webauftritte hatten einen so großen Einfluss auf mich, dass ich sicher behaupten kann, dass es ohne sie die Webmaster-Zentrale nicht geben würde.

22 Gedanken zu „Tabellen in WordPress“

  1. Ich nutze TinyMCE Advanced. Mich hat bei WP-Table vor allem genervt, dass man die Tabellen getrennt von dem Artikel anlegen muss. Zudem finde ich die Tabellen-Funktion von TinyMCE Advanced besser zu bedienen.

  2. Ich glaub ich bin da noch total altmodisch, aber es funktioniert! Denn ich kopier meine Tabellen aus Word, Excel einfach in den windows Live Writer. Feddisch. Den WUSIWYG Editor von WP nutze ich naemlich nie.

  3. Ich hab von meiner Excel Tabelle einfach nen Screenshot gemacht und hab sie dann als bild eingebunden 😀 Schade dass man nur Word Dateien von Grund aus importieren kann.

  4. @passsy: Hast Du Dir mal den Quellcode angeschaut, der durch Word erzeugt wird? Wenn man das nur rüber kopiert steht dort ein Haufen Mist drin, der eigentlich nicht gebraucht wird und nur aufbläht.

    Ich nutze auch TinyMCE Advanced und arbeite dann im Zweifelsfall in der HTML-Ansicht nach.

  5. TinyMCE Advanced kenne ich jetzt nicht näher.

    Gegenüber dem Kopieren von Word- oder Excel-Tabellen hat WP-Table Reloaded aber noch den Vorteil, dass die Einträge sortiert werden können. Dafür sind die Pfeile gedacht, die ihr im Screenshot neben den Spaltenbezeichnung sehen könnt.

  6. Für kleine Tabellen nutz ich meist ein paar Zeilen HTML-Code, den ich selbst zusammen schraube. Längere Tabellen kopier ich aus Open Office direkt in die Layout-Ansicht. Das klappt relativ gut, wenn die nicht formatiert sind. Man muss nur 3 Zeilen in der HTML-Ansicht löschen. Tabellen, die öfters vorkommen, hab ich über die benutzerdefinierten Felder selbst programmiert. Beispielsweise bei einem Testbericht zu einem Notebook. Sie haben allerdings keine Sortierfunktion. Aber diese Sortierung kann man über PHP selbst realisieren (Beispiel Tabelle

  7. Aus Exel oder OpenOffice die Tabellen zu kopieren ist gänzlich die schlechteste Lösung, auch wenn es funktioniert. Der Quelltext beinhaltet wie schon erwähnt unnötige Formatierungen und blähen den Code auf.

    In einem Projekt habe ich auch WP-Table Reloaded eingesetzt. Der Vorteil ist, das die Tabelle mittels Shortcode in den Beitrag eingefügt wird. Ändert sich was an der Tabelle (Angebotspreise etc.) braucht man nicht den Beitrag editieren, sondern lediglich nur die entsprechende Tabelle.

    Jeder Tabelle kann man darüber hinaus ein eigenes Styling über den integrierten Editor verpassen.

    Die Sortierfunktion ist bereits im Plugin enthalten. Wer also ein leicht bedienbares Tabellen Plugin sucht, wird bei WP-Table Reloaded fündig.

  8. Wie kann man in wp table Funktionen eingeben? Ich will zum Beispiel ein Ergebnis aus zwei Zeilen in einer Zeile darstellen

  9. Also wenn ich Tabellen in WordPress brauche, dann greife ich immer auf WP-TableReloaded zurück. Es geht einfach schnell sich seine Tabellen anzulegen, auszurichten und einzufügen. Was besseres ist mir bis dato nicht untergekommen

  10. Ich habe mir lange überlegt wie ich es machen soll. Der Beitrag hier hat nun den Ausschlag gegeben, meine Tabelle(n) auch mit WP-Table Reloaded zu machen. Zuerst siehts ja ziemlich unübersichtlich und umständlich aus, aber man gewöhnt sich daran. Und als Alternative alles „von Hand“ mit HTML zu schreiben – Nein, Danke …

  11. Word Press ist das beste system denke ich, Es geht einfach schnell sich seine Tabellen anzulegen, auszurichten und einzufügen. Was besseres habe ich noch nicht kennen gelernt,bin aber fuer ideen immer offen gruss christian wolf

  12. Danke für den Tipp mit „TinyMCE Advanced“ genau diese Option habe ich die ganze Zeit gesucht, da es ja eigentlich einer der Standard-Werkzeuge sein sollte, ist echt super praktisch, nicht nervend und lädt kaum länger als zuvor 🙂

  13. Nabend,
    WP-Table Reloaded ist mir auch etwas zu umfangreich. Wer es (so wie ich) ganz simpel mag, googelt einfach mal nach „HTML Table Generator“ – ich bin mit dem von quackit.com sehr zufrieden. Der Code kann dann einfach in WordPress eingefügt werden.

  14. wir erstellen regelmäßig tabellen in wordpress und haben bislang alles mittels html gelöst. und tabellen sind für die seo eine katastrophe. danke für die plugins, ich hoffe, dass dann diese tabellenkostrukte, die viel quellcode (im verhältnis zum inhalt) produzieren.

    viele grüsse

  15. Ich möchte demnächst einen kleinen Preisvergleich mit WordPress basteln, daher kommt der Tipp hier wie gerufen.

    Gruss aus Regensburg

  16. Mir gefällt das Plugin deutlich besser als die Tiny Variante. Es ist für ungeübte auch einfacher zu bedienen da dieses Plugin ja für Menschen ausgerichtet ist die keine HTML Kenntnisse haben. Aber viele sind von den Möglichkeiten erschlagen. Deshalb habe ich hier einen kleinen reichlih bebiderten Artikel geschrieben Eventuell interessiert es ja den ein oder anderen. Link

  17. Hi, ein Neuling meldet sich !

    habe meinen Blog nicht lokal sondern bei WordPress gehostet. Ich lese viel über interessante Plugins, denke aber ich kann das deshalb nicht nutzen – z.B. dieses Plugins TinyMCE ! Geht das überhaupt ?

    Gruß aus dem Süden Deutschlands

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *